Frage von GerryJerry, 50

Wann muss ich eine Steuerklärung abgeben und muss ich das auch während der Ausbildung und Nebentätigkeiten?

Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Frage zur Steuererklärung, da ich mir mittlerweile ziemlich unsicher bin, aufgrund von verschiedenen Meinungen.

Ich bin 29 Jahre und habe bisher noch keine Steuererklärung gemacht. Im Jahr 2005 habe ich meine erste Ausbildung abgeschlossen und danach in dem erlerntem Beruf gearbeitet, 2013 musste ich aufgrund einer Allergie den Beruf aufgeben und habe eine neue Tätigkeit angefangen. Nun bin ich seit 2014 in einer neuen Ausbildung und nächstes Jahr damit fertig. Da ich aber das Wohnung usw. finanzieren muss und die Ausbildungsvergütung nicht ausreicht musste ich einen Nebenjob annehmen, zwischenzeitlich hatte ich auch zwei Nebenjobs. Mittlerweile aber wieder nur einen.

Nun Meine Fragen.

  1. Hätte ich nach meiner Ausbildung eine Steuererklärung machen müssen?

  2. Muss ich aufgrund der Nebentätigkeiten eine Steuererklärung machen?

  3. Falls ich keine machen muss, lohnt es sich dennoch während der Ausbildung eine zu machen?

Ich hoffe Ihr könnt meine Fragen beantworten und mir helfen.

Vielen Dank.

Sebastian

Antwort
von EnnoWarMal, 32

aufgrund von verschiedenen Meinungen.

Meinungen spielen im deutschen Steuerrecht oft eine große Rolle, allerdings nicht beim Thema Steuererklärungspflicht.

Dem Sachverhalt zufolge geht es wohl um Einkommensteuer, auch wenn es da nicht steht.

Ob man zur Abgabe einer Erklärung verpflichtet ist, prüft man ganz einfach anhand des Gesetzes.

Ob du zur Abgabe einer Erklärung verpflichtet bist, kann hier außer dir keiner beantworten, denn die im Gesetz genannten Voraussetzungen für eine Steuererklärungspflicht sind ja nicht erläutert.

Und ob es sich "lohnt", eine Einkommensteuererklärung abzugeben, wenn du nicht verpflichtet bist, ist eine Frage der Mathematik und knicht des Steuerrechts.

Wahrscheinlich musst du einen Erklärung einreichen, weil (und jetzt rate ich) du Lohnersatzleistungen von mehr als 410 Euro in dem Jahr erhalten hast oder weil du Nebeneinkünfte von mehr als 410 Euro hattest (wieder geraten), die nicht dem Lohnsteuerabzug unterlagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten