Frage von sundowner, 3

Wann lohnt sich ein Wechsel der Police bei Sachversicherungen-fährt man mit Altverträgen oft besser?

Man soll ja häufig mal prüfen, ob Versicherungen nicht billiger werden-wenn man wechselt. Aber bei welchen Sparten ist es mittlerweile eher nachteilig zu wechseln, weil die Versicherungsbedingungen evtl. nicht zu Gunsten des Versicherten geändert wurden bei neuen Tarifen? Kann man das so pauschal sagen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von billy, 1

Nein kann man nicht. Alle Versicherungen sollten regelmäßig auf den Prüfstand.

Antwort
von Bankerin,

also bei der Unfallversicherung können Altverträge durchaus ein günstigeres Prämienniveau als Neuverträge beinhalten. Die Gliedertaxe könnte ungünstiger sein, unbedingt prüfen. Bei der Kfz Versicherung könnten Altvertäge noch die bisherigen SFK inkl. Rabattschutz haben für langjähriges Fahren ohne Unfall- so wird manchmal der Selbstbehalt abgebaut-auch hier gilt, prüf genau!

Antwort
von gammoncrack, 1

Nein, das kann man nicht pauschal sagen. Es geht eher immer in die Richtung der Leistungsverbesserung.

Allerdings haben die Versicherer in den vergangenen Jahren auch Leistungen verschlechtert, dann aber den Produktnamen modifiziert, z. B. Standard, Komfort oder Top. Da konnte es natürlich passieren, dass ein Versicherer sein Standardprodukt plötzlich Komfort nannte, Leistungen beitragsrelevant abgespeckt hat, das dann Standard nannte, Standard wurde Komfort, und bei zusätzlichen Leistungen wurde es dann Top.

Wenn Du heute wechselst, musst Du schon aufpassen, dass Deine Leistungen weiterhin vorhanden sind. Als Laie ist das schon schwer zu überblicken. Ein Makler ist dann und deswegen der richtige Ansprechpartner.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten