Frage von valentinka1, 1.215

Wann kann man Grunderwerbssteuer steuerlich absetzen?

Wir haben eine Neubauwohnung gekauft.Kaufvertrag ist vom 20.06.2015. Grunderwerbsteuer wurde am 15.08.2015 bezahlt.Die Wohnung wird Ende Februar fertig und ab 01.03.2016 an die Tochter vermittet. Dürfen wir schon im Jahr 2015 Grunderwerbsteuer, Notarkosten und Zinsen vom Steuer abschreiben?

Antwort
von Primus, 1.139

Unter welchen Voraussetzungen die Grunderwerbssteuer absetzbar ist, liest Du hier:

http://www.finanzen-versicherungen-blog.de/wann-sie-die-grunderwerbssteuer-abset...

Antwort
von EnnoWarMal, 731

Die Grunderwerbsteuer gehört zu den Anschaffungskosten. Also muss sie dem Schlüssel entsprechend auf das Gebäude und den Grund/Boden verteilt werden und zusammen mit dem Gebäude abgeschrieben.

Das ab Nutzen/Lasten-Wechsel.

Die Zinsen sind von Anfang an abziehbar. Sie gehören zu den Finanzierungskosten, nicht zu den Anschaffungskosten.

Bei den Notarkosten muss man trenne zwischen den Kosten für den Erwerb (Anschaffungskosten, trennen, Abschreibung) und den Kosten für die Finanzierung (Grundschuldbestellung, sofort abziehbar).

Da nicht "du", sondern "ihr" das Grundstück angeschafft habt und im Ganzen doch recht ahnungslos seid, solltet ihr einen Lohnsteuerhilfeverein bemühen oder, wenn der hier nicht mehr befugt ist, einen Steuerberater. 

Antwort
von Rat2010, 858

Die Kosten (genau gesagt abzüglich dem Bodenanteil) kannst du mit den übrgen Anschaffungskosten nach § 7 Absatz 4 EStG ab Fertigstellung (Februar 2016) auf die Nutzungsdauer (von 50 Jahren) verteilt absetzen.

Sie erhöhen also die Abschreibungsbemessungsgrundlage.

Antwort
von althaus, 690

Meiner Ansicht nach kann man Grunderwerbssteuer und Notarkosten nicht absetzen. Das wäre mir neu. 

Kommentar von Rat2010 ,

seit wann das? Anschaffungsnebenkosten gehören natürlich zu den Anschaffungskosten und erhöhen die Abschreibungsbemessungsgrundlage.

Kommentar von Gaenseliesel ,

doch das geht althaus, 

http://www.finanzstrategien-muenchen.de/grunderwerbssteuer-steuerlich-absetzen/

....kannst also anfangen zu planen ;-)))

Kommentar von althaus ,

Danke für die Info. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community