Frage von suedlaender, 13

Wann ist der richtige Zeitpunkt in einem Mischfonds zu investieren? (Einmalbetrag !)

Oder sollte man grundsätzlich auf einen Einmalbetrag verzichten und auf Raten sparen, wenn man den Zeitpunkt nicht weiss und die Kurse auf Höchststände sind?

Antwort
von gandalf94305, 2

Ein guter Mischfonds wird einen generellen Aufwärtstrend bei geringer Volatilität aufweisen. Je weniger Einzelrisiken im Fonds balanciert sind, desto volatiler ist der Fonds.

Daher: bei gering volatilen Fonds kann man auch Einmalanlagen bis vielleicht 10.000 EUR einfach so einmalig tätigen, größere Beträge würde man auf ein paar Termine mit Teilbeträgen aufsplitten. Vielleicht kann man die ja so wählen, daß ein Preis in der Nähe eines relativen Minimums des Kurses erreicht wird.

Bei volatileren Fonds sollte man auf jeden Fall in Teilbeträgen investieren, damit sich die Volatilität etwas herausmittelt. Man kann auch den Kurs beobachten und in Rückgängen dann verstärkt kaufen.

Das laufende Sparen mit Raten kann dazu dienen, den Einmalbetrag weiter aufzustocken.

Um welchen Fonds geht es denn?

Kommentar von suedlaender ,

Persönlich spare ich derzeit 2 Fonds mit monatlich 100,- Euro an. Ich weiss, daß sind jetzt keine großen Beträge, traue mich aber nicht mehr zu investieren. Auf einen Rückgang bzw. Korrektur warte ich bislang vergebens. Vielleicht wird sich das ändern. mal sehen. Fonds 1: Ethna Aktiv EA WKN 764930 und Fonds 2: Carmignac Patrimoine A mit der WKN A0DPW0. Gruss südländer. (oder hast Du andere Vorschläge?)

Kommentar von gandalf94305 ,

Gegen den Ethna Aktiv E A hätte ich auch nichts einzuwenden :-) Der liegt auch in meinem Portfolio. Er hat eine moderate Volatilität und puffert bisher sehr gut die Rentenmarktturbulenzen.

Den Carmignac Patrimoine hatte ich früher für meine Kinder, aber nachdem er einen deutlichen Durchhänger hatte, ist das inzwischen nicht mehr mein Favorit. Vergleicht man allerdings die Rückschläge bei Rentenfonds aufgrund drohender Tapering-Effekte und möglicherweise drohener Zinserhöhungen in 2014ff, so hat sich der Carmignac-Fonds doch noch robust gezeigt.

Flossbach von Storch Multiple Opportunities, Allianz Kapital Plus und haben sich gut entwickelt. Auch kleinere Fonds wie z.B. MEAG EuroReturn oder welche von Sarasin, Schroders und EdR laufen ganz gut. Es wäre zu prüfen, was zu Deinem restlichen Portfolio sinnvollerweise paßt.

Antwort
von Logan, 2

Hallo Südländer,

Da es wahrscheinlich "immer" noch um Deine 100k bzw. 50k geht, stellt sich mir die Frage wieso Du nicht über mehrere Fonds diversifizierst?

Und dann in zwei Schritten investierst....

Einen Sparplan mit dem von mir vermuteten Anlagebetrag.... Ich weiß nicht :-)

Bei dem vermuteten Anlagehorizont von 10 Jahren "solltest" Du mit einem Mischfonds immer höher verkaufen als Du gekaufst hast. Gutes Timing bei der Erwartung eines Kursrückgangs könnte Dir aber auch die Rendite maximieren :-)

LG

L

Kommentar von suedlaender ,

Danke. Ich investiere ja schon in mehrer Fonds. 500 Euro/Monat. Ist nicht viel, aber immerhin etwas. Habe aber auch schon überlegt den monatlichen Betrag einfach zu verfielfältigen, aber warte lieber auf eine Korrektur wie neulich auf Dax 9.000. Hoffe, daß es nochmal tiefer geht bis auf 8.400 bzw. 8.700. Dann mit einem Einmalkauf diverse Fonds zukaufen. Soll ja langfristig sein.

Antwort
von freelance, 2

das weiss doch keiner, wann der richtige Zeitpunkt ist. Das weiss man immer erst, wenn man in der Zukunft rückwirkend auf eine Anlage und die Rendite guckt.

Die Vorteile für ein Fondssparen sind bekannt. Es gibt den sog. Cost-Average-Effekt (http://de.wikipedia.org/wiki/Durchschnittskosteneffekt), der sich einstellt, wenn man über einen langen Zeitraum immer wieder nachkauft.

Wenn es um einen weniger langen Zeitraum geht, würde ich auf diese Salamitaktiv verzichten. Für sinnvoller halte ich es, mehrere Fonds zu wählen und damit eine Streuung hinzubekommen.

Kommentar von suedlaender ,

Was meinst Du mit Salamitaktik? Einzelaktien?

Kommentar von Rat2010 ,

Er hat es doch genau erklärt. Sparplan oder Einstieg in Raten.

Kommentar von Rat2010 ,

Mit Blick auf die Kursveläufe sehe ich es als falsch an, bei Misch- oder genauer Vermögensverwalterfonds in Raten einzusteigen.

Wenn du dir Fonds, die leider derzeit die Topseller sind wie WKN A0M8DH ansiehst, sieht man sehr schnell, dass bei einer Kombination mehrer solcher Fonds die Salamitaktik wahrscheinlich Rendite kostet.

DH für den Rest

Antwort
von billy, 1

Ein Blick in die Kristallkugel könnte eine Antwort geben. :))

Kommentar von suedlaender ,

Die ist momentan sehr trübe. Vielleicht kann sie ja jemand hier lesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten