Frage von blumenstrauss,

Während der Arbeitslosigkeit privat weiterbilden - bekommt man da Zuschüsse?

Ich beziehe ab 1. März ALG 1. Ich möchte die Zeit nutzen und mich mit privaten Kursen weiterbilden. Aber die kosten natürlich Geld. Andererseits erhöht das doch die Chancen, schnell wieder einen Job zu finden. Wer kennt sich aus - gibts Zuschüsse, kostenlose Angebote? Soll ich mich ans Jobcenter wenden? Für mich ist das alles Neuland!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Primus,

Die Agenturen für Arbeit fördern nicht nur die berufliche Weiterbildung von arbeitslos gewordenen Menschen.

Berufliche Kompetenz ist ein wichtiger Baustein, um Arbeitslosigkeit zu vermeiden.

Für die berufliche Qualifizierung Beschäftigter stehen den Agenturen für Arbeit verschiedene Fördermöglichkeiten und -programme zur Verfügung

Hier kannst Du Dich informieren: http://www.arbeitsagentur.de/Navigation/zentral/Buerger/Arbeit/Weiterbildung/Wei...

Antwort
von BWLfreak,

als ALG 1 Empfänger ist doch die Argentur für Arbeit zuständig, oder? Denn meines Wissens nach liegt der Zuständigkeitsbereich des Jobcenters nur bei ALG2 - und neuerdings ist das Jobcenter nun wohl der Kommune unterstellt. Also wenn dem wirklich so ist, als ALG1-Empfänger an das Arbeitsamt wenden und auch am besten dort nachfragen. Selbst am Telefon können die eine Auskunft über Dein Anliegen geben. Damit solltest Du am Ende die schnellste und zuverlässigste Antwort erhalten - glaubt man zumindest.

Antwort
von Privatier59,

Wende Dich ans Jobcenter, aber wundere Dich nicht über die Antworten die Du da bekommst. Man hat dort nämlich so seine eigenen Vorstellungen davon, welche Art von Kursen förderungsfähig ist und das wird im Zweifel extrem von Deinen Vorstellungen abweichen.

Antwort
von althaus,

Wenn Du private Kurse in Anspruch nimmst, dann gehen die voll auf Deine Kosten. Es gibt vom Arbeitsamt förderfähige Kurse. Versuche herauszufinden welche das sind und ob die was bringen. Im Grunde genommen bist Du auf Deine Eigeninitiative angewiesen. Dies wird auch vom Arbeitsamt erwartet. Ich würde mich nicht auf das AA und Jobcenter verlassen. Auch die Jobangebote vom AA sind sehr dürftig. Wenn Du persönlich aktiv wirst, wirst Du wesentlich bessere finden. Viel Glück.

Antwort
von HilfeHilfe,

Hallo,

evtl trifft folgende Situation auf dich zu:

  • Arbeitslosigkeit mit Abfindung ? Viele von meinen Freunden (Finanzindustrie) hat es getroffen. Vom AM darfst du wie Privatier schon meinte nicht viel erwarten. Falls du dich in Eigeninitiative weiterbildest könnte es durch aus sein das du die Kurse als Wetrbungskosten geltend machen kannst.

Viel Glück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community