Frage von jungInvest, 3

WACC bei Firmenbewertungen bei der DCF-Methode

bei Firmenbewertungen gibt es einen Ansatz über den WACC - deutsch gewichteter durchschnittlicher Kapitalkostensatz. Der wird gerne bei der DCF-Methode verwendet.

Mir ist nicht ganz klar, wo dieser Wert im Moment bei EK- bzw. FK-Kosten liegen könnte. Bei den FK-Kosten sehe ich eine Ableitung über Anleihen einer Peer-Group.

Wie könnte man den derzeit am besten ermitteln? Quelle?

(Übrigens: dies ist weder eine Hausaufgabe noch habe ich einen Prof, den ich fragen könnte.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten