Frage von Qisha, 42

Vorsteuerberichtigung auch für steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferungen in die EU rechtmäßig?

Wird ein Betriebs- PKW vor Ablauf der 5 Jahres Frist Ordnungsgemäß (B2B) als steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung in die EU verkauft, muss hier eine Vorsteuerberichtigung erfolgen bzw. ist diese rechtens? Hier sollte der Grundsatz "Eine Lieferung ins EU-Ausland (innergemeinschaftliche Lieferung) gilt als umsatzsteuerfreier Umsatz mit Vorsteuerabzug." gelten, was keine Vorsteuerberichtigung vorsieht.

Antwort
von EnnoWarMal, 31

Eine Vorsteuerberichtigung (zugunsten) ist dann notwendig, wenn der Verkäufer vorher nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt gewesen war.

Kommentar von Qisha ,

Die Vorsteuer wurde beim Kauf des PKW (Neuwagen) geltend gemacht. Fraglich ist, ob die Vorsteuer anteilig durch Vorsteuerberichtigung zurück gezahlt werden muss, oder ob dies bei einer steuerfreien innergemeinschaftlichen Lieferung in die EU nicht zutrifft.

Kommentar von EnnoWarMal ,

Aha, sorum also.

Nein, der steuerfreie innergemeinschaftliche Verkauf ist ja keine Nutzungsänderung, weil die Steuerfreiheit nach § 4 Nr. 1- 7 UStG nicht den Verlust des Vorsteuerabzugs nach sich zieht.

Also, keine Vorsteuerberichtigung nötig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten