Frage von Rumpo127, 129

Vorschuss und jetzt August Lohn einbehalten?

Ich habe ein riesen Problem und versuche es zu erklären: Ich habe im Januar eine Stelle in einem Steuerbüro angefangen, im April bot Sie mir einen Vorschuss an da mein Auto kaputt war. Laut Vertrag soll er mit monatlich 50 € einbehalten werden. Da Sie nicht sehr einfach im Umgang war ( cholerisch) habe ich mit Ihr gesprochen und mir eine andere Stelle gesucht. Heute habe ich meinen Aufhebungsvertrag unterzeichnet und jetzt hält Sie mir den ganzen Lohn ein, obwohl Sie einverstanden war dies weiter monatlich dann abzubuchen. Jetzt kann ich nicht alles bezahlen und dies habe ich ihr auch gesagt, aber es war ihr egal. Darf Sie einfach den kompletten Lohn einbehalten?

Antwort
von Primus, 129

Laut Vertrag soll er mit monatlich 50 € einbehalten werden.

Lies Dir den Vertrag noch einmal genau durch und siehe nach, ob nicht eine Klausel darin enthalten ist, die besagt, dass der Vertrag bei Kündigung unwirksam wird.

obwohl Sie einverstanden war dies weiter monatlich dann abzubuchen

Wenn Du diese Aussage nicht schriftlich hast, wirst Du wohl keine Chance haben, an Dein Geld zu kommen, denn dann darf der Lohn einbehalten werden.

Antwort
von Timo83, 104

Also damit war ja nun zu rechnen. Sie zahlt ja keinen Lohn mehr, also kann sie auch nichts einbehalten.

Antwort
von SBerater, 92

Darf Sie einfach den kompletten Lohn einbehalten

ein Arbeitgeber, der Lohn zahlt, obwohl der Vertrag gekündigt ist, den würde ich als dümmlich bezeichnen. Mit dem letzten Lohn werden alle Aussenstände und offen Zahlungen glatt gestellt.

Lass dir also ausrechnen, wo du stehst, was Vorauszahlungen waren und was noch offen ist. Mglw. musst du auch was zurückzahlen, wenn der Vorschuss entsprechend hoch war.

Antwort
von qtbasket, 84
  • Darf Sie einfach den kompletten Lohn einbehalten?

Das siehst du völlig falsch - durch den Aufhebungsvertrag ist das Arbeitsverhältnis beendet und natürlich werden deine Vorschusszahlungen noch mit dem ausstehenden Lohn verrechnet. Eine genaue Abrechnung ist erforderlich. Ein Rückzahlungsvereinbarung wird natürlich durch die Beendigung des Arbeitsverhältnis hinfällig.

  • weiter monatlich dann abzubuchen

Dein Exarbeitgeber ist keine Bank !!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten