Frage von Ray1975, 142

Vollstreckungsandrohung

Hallo Zusammen,

wie verhält sich das mit den Pfändungsfreibeträgen bei einer Vollstreckungsandrohung?

Bleiben die Freibeträge weiterhin bestehen?

Beste Grüße,

Ray1975

Antwort
von Meandor, 142

Eine Vollstreckungsandrohung ist einfach nur eine Androhung, dass vollstreckt wird. Bei einer Androhung gibt es keine Freibeträge...

Wenn es dann zur Vollstreckung kommt, dann kommt es auf die Art der Pfändung an, denn die gesetzlichen Pfändungsfreibeträge werden "automatisch" nur bei einer Lohnpfändung oder bei der Pfändung eines Pfändungsschutzkontos beachtet.

Antwort
von Privatier59, 110

Was willst Du denn nun genau wissen? Der Begriff Pfändungsfreibetrag ist an sich doch selbsterklärend.

Antwort
von TOPWISSENinfo, 125

Sofern ein Konto gepfändet werden soll, muss es ein P-Konto sein und da sind Pfändungsfreigrenzen, darunter wäre es nicht pfändbar.

Wenn aber ein Gerichtsvollzieher nach Hause kommt, kann ALLES gepfändet werden. Ausgenommen sind Gegenstände, die unpfändbar sind und für ein bescheidenen Lebensstil erlaubt sind. Dazu gehören z.B. Fernseher (natürlich auch bescheiden im wert), so wie auch andere Geräte wie Kühlschrank, Waschmaschine, etc.. Wenn du einen 1500 Euro teuren TV hast, kann es durch ein günstiges ausgetauscht werden.

Bargeld wird nach Ermessen gepfändet. Es wird also berücksichtigt, wie viel du noch benötigst, bis du deine nächste Gehaltszahlung oder Sozialleistung erhältst. (Wenn du z.B. morgen die nächste Zahlung erwartest, kann heute fast alles an Bargeld gepfändet werden.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community