Frage von Dennis2011,

Virtuelle Gegenstände Steuerfrage

Hallo liebe Community,

Ich habe kürzlich ein Kleingewerbe im Bereich "Onlineverkauf von virtuellen Computerspiel Gegenständen" angefangen. Da ich meine Ware, die ich verkaufe einkaufe stellt sich jetzt die Frage, ob der Großhändler, der mir die virtuellen Gegenstände zum verkauf verkauft, eine Mehrwertsteuer verrechnen muss, und wenn ja wieviel (19%?)

Sollte das der Fall sein, bekomme ich da wieder was zurück wenn ich das einschicke? Ich muss ja dann beim Verkaufsortal (ebay) und - sollte ich bei der oberen Frage ebenfalls Zahlen müssen zusätzlich eine Mehrwertsteuer für den Ankauf Zahlen. Somit 1-2 Mal Mehrwertsteuer, was mir am Ende die Gewinnspanne ziemlich nutzlos macht.

Vielen Dank für die Antwort.

Liebe Grüße

Antwort von Meandor,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ob der Großhändler Dir Umsatzsteuer in Rechnung stellt und wie viel, sollte eigentlich vor dem Kauf ersichtlich sein.

Da eBay ein ganz normaler Unternehmer ist, werden die auch Dir Umsatzsteuer in Rechnung stellen.

Wenn Du mit Deinem Unternehmen zur Umsatzsteuer optierst, kannst Du die gezahlte Umsatzsteuer als Vorsteuer vom Finanzamt wiederholen, allerdings musst Du Deine Verkäufe dann auch der Umsatzsteuer unterwerfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community