Frage von sgrund,

Verzicht auf Betriebsrente möglich?

Hallo,

ich bin erwerbsunfähig und bekomme seit 5 Jahren eine gesetzliche und eine betriebliche Rente, beides nicht sehr hoch. ich bin seit 4 Jahren geschieden, im Scheidungsurteil wurde der Versorgungsausgleich der Betriebsrente ausgesetzt. Der Versorgungsausgleich für die Betriebsrente (ZVK) soll jetzt erfolgen, das hat die Anwältin meiner Ex ohne Rücksprache mit ihr jetzt angeleiert..

Wäre ein Verzicht meiner Exfrau oder eine weitere Aussetzung rechtlich möglich? Gibt es da Fristen zu beachten. Unsere Tochter wohnt bei mir und ich könnte dann wegen der direkten Kürzung die Wohnung nicht mehr halten. Das möchte ich unserer Tochter gerne ersparen und bin da mit meiner Ex am verhandeln.

Antwort
von Fragfreund,

Natürlich kann deine EX auf Ansprüche welcher Art auch immer verzichten. Wahrscheinlich verdient die Anwältin an der Geschichte, wenn sie diese ohne Rücksprache "anleiert". Wahrscheinlicher ist aber, dass deine EX ihr eine "Generalvollmacht" gegeben hat oder im Scheidungsurteil trotz Aussetzung irgend etwas in diesem zeitlichen Zusammenhang festgelegt wurde..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten