Frage von Cookie154, 1

Verwirkung unterhalt

Hallo ich bin getrennt und aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen.wohne jetzt mit meinem neuen Partner zusammen. Mein Mann verdient sehr gut, weigert sich , mir , habe wegen des gemeinsamen Kindes jahrelang in Teilzeit gearbeitet, wenigstens ein Jahr aufstockungsunterhalt zu Zahlen , da ich ja in einer Partnerschaft leben würde. Frage :was kann ich machen??? Hat er juristisch gesehen recht?? Die Partnerschaft besteht erst seit einem 1/2 Jahr. Danke

Support

Liebe/r Cookie154,

es ist ausreichend deine Frage einmal zu stellen und dann etwas Geduld mitzubringen. Anmerkungen kannst du mittels Kommentarfunktion machen, weitere Antworten via "noch eine Antwort bitte" Funktion anfordern.

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

Antwort
von Primus, 1

Die Frage wurde doch vor kurzem schon einmal von Dir gestellt und auch von uns beantwortet.

http://www.finanzfrage.net/frage/verweigerung-trennungsunterhalt#answer624060

Antwort
von Tina34, 1

Dir haben ja die Antworten beim letzten Mal schon nicht gefallen.....

Aber ich würde sagen wenn du glaubst du hast Anspruch - dann soll dein RAe das Geld einklagen, dann wird das vom Gericht entschieden und du hast Klarheit ob dir was zusteht oder nicht!

Du glaubst doch nicht selber das ein gekränkter Ehemann freiwillig zahlt!?!?!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten