Frage von Broni, 158

Versorgungsausgleich als Unterhaltsleistung ?

Eine geschiedene Rentnerin erhält neben ihrer eigenen Rente monatlich einen Betrag, der dem geschiedenen Ex-Mann als Versorgungsausgleich abgezogen wird. a) Ist dieser Betrag eine Unterhaltsleistung, die in der Anlage U zu erklären ist ? b) für die Rentnerin ist der Betrag unerheblich, weil sie die gesamte Rente versteuert, richtig ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, Community-Experte für einkommensteuer, 158

Der Versorgungsausgleich ist Teil der Scheidungsfolgesachen.

Es werden Ansprüche vom Rentenkonto des einen, auf das Rentenkonto des anderen übertragen.

Damit sind das dessen eigene Rentenansprüche. Das hat nichts mehr mit Unterhalt zu tun.

Der eine bekommt mehr Rente, die er auch normal mit versteuern muss, der andere hat weniger Rente.

Antwort
von billy, 77

Der Versorgungsausgleich ist keine Unterhaltszahlung. 

Kommentar von Broni ,

und wo steht das geschrieben (im Behördentext) ?

Kommentar von billy ,

Es ist möglich das der Unterschied zwischen Unterhalt und Versorgungsausgleich irgendwo auf "Behördendeutsch" erläutert ist. Ist aber für die Frage nicht von Belang. Der Versorgungsausgleich ist eine persönliche Rentenanwartschaft und keine Unterhaltsleistung die vom Unterhaltspflichtigen steuerlich relevant wäre. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community