Frage von Marco100,

Versicherungsschutz, wenn ich unter Alkohol skifahre?

Kann es sein, dass man den Versicherungsschutz verliert, wenn man unter Alkohol skifährt und dabei einen Unfall verursacht? Fällt die Haftpflicht dann aus?

Hilfreichste Antwort von Awando,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die Leistung ist hier ausgeschlossen. Es kommt auch auf die Beeinträchtigung an und ob etwas anderes in den Bedingungen vorgesehen ist. Dies ist aber regelmässig nicht der Fall.

In der privaten Unfallversicherung gibt es je nach Bedingungen festgelegte, unterschiedliche Promillegrenzen.

Antwort von mig112,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

So ist es tatsächlich!

Hat aber schon auch mit dem Promillegehalt und mit den Umständen zu tun.

Antwort von Matrix,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

das ist rechtens wenn di versicherung so handelt. eventuell wäre der unfall OHNE alkohol erst garnicht passiert. gerade beim skifahren, wo man nicht einfach mal bremsen kann ist umso gefährlicher.auch das gleichgewicht kann man unter alkoholeinfluss wesentlich schlechter aufrechterhalten oder? es könnte ja auch ein KIND der leittragende sein.bedenke auch das es nicht immer tödlich ausgehen muss sondern auch bei Kopfverletzungen schwerste behinderungen bleiben können.das muss man alles bezahlen.

Siehe den tötlichen Unfall auf der Piste Althaus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community