Frage von kohlenstaub,

Verschmelzung von Banken und Versicherungen?

Wird es in der Zukunft Verschmelzung von Banken und Versicherungen geben oder doch zumindest Kooperationen. In Zeiten der Niedrigzinsen koennte das doch eine interessante Alternative fuer Versicherungen sein.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Typderfinanzen,

Alle großen Banken kooperien mit Versicherungsfirmen und erhalten dafür ihre Provision. Eine Verschmelzung halte ich eher für unwahrscheinlich, scheint der Aufwand gegenüber dem Gewinn zu groß

Antwort
von alfalfa,

Selbst wenn man sich auf das Gedankenspiel einlässt, so müssten große Teile der bestehenden Gesetgebung geändert werden. Versicherungen unterliegen z.B. dem Versicherungsaufsichtsgesetz. Dort wird zum Beispiel geregelt wie die Anlage der Vermögen zu erfolgen hat -strikt konservertiv. Max10 % in Aktien etc.

So stehen zum Beispiel bei den Verträgen nach Art der Lebensversicherung (PKV, LV, BU) die Gewinne zu 90% den Kunden zu. In der Sparte Sachversicherung gehören die Gewinne zu 100% dem Versicherer.

All diese Rahmenbedingungen würden das Bank Geschäft fast unmöglich machen.

Last not least käme ggfs. ein komplett anderes Selbstverständnis bzw. Geschäftsmodell bzw. kulturelle Unterschiede hinzu. Siehe Allfinanzidee Dresdner und Allianz.

Die Trennung von Retail Banking und Investmentbanking - als neuster Trend - würde einen solchen Ansatz nochmals komplizieren. Vor lauter Regulierung und politischem Wirr Warr wäre mutmaßlich ein solcher Versuch im Ansatz zum Scheitern verurteilt.

Antwort
von freelance,

Banken und Versicherungen kooperieren, sieh nur genauer hin.

Verschmelzungen? Dann frag am besten Dresdner Bank und Allianz, wie toll ihre "Verschmelzung" war.

Mag alles sein.

Antwort
von kerstinq,

Ich habe dazu gerade etwas im Handelsblatt gelesen: http://www.handelsblatt.com/finanzen/vorsorge-versicherung/nachrichten/wegen-nie...

Antwort
von Privatier59,

Was meinst Du mit "Verschmelzung". Das ist ein Fachbegriff aus dem Unternehmensrecht:

http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/verschmelzung.html

Wieso müssen Unternehmen verschmelzen wenn sie Produkte anbieten die nicht zu ihrem Kernbereich gehören? Verschmilzt Aldi etwa mit Medion nur weil die zuweilen deren Computer anbieten?

Antwort
von HilfeHilfe,

Hallo

das ist quark. Bank kann nicht Versicherung und umgekehrt ! Im Zeiten der Regulierung werden eher Banken zerschlagen auch das Verischerungsgeschäft vom Banken getrennt. Siehe ING Group.

Genauso verhält es sich mit dem Handelsblatt artikel. Allianz trennt sich von der Oldernburg Bank.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/versicherungskonzern-allianz-been...

Die R+V und Raiffeisenbankenverbund ist auch ein sehr gutes Beispiel. Da gönnt der Bänker dem Verischerungskollegen nicht die Butter aufm Brot obwohl er in den Zielen eine gewisse Anzahl von Versicherungsprodukte festgeschreiben hat.

Es gibt da ein Sprichwort, Schuster bleib bei deinen Leisten.

Antwort
von billy,

sowohl als auch ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten