Frage von Bibu2009,

Verpflegungsmehraufwand

Mitarbeiter von unsere GmbH fahren ins Ausland auf Geschäftsreise. Vor Ort werden Sie keinerlei Ausgaben haben. Alle Kosten übernimmt der Lieferant der sich in der Zeit um unsere Mitarbeiter kümmert. Frage: Bekommen unsere Mitarbeiter obwohl sie kein Aufwand haben, trotzdem die Pauschalen der VMA und Übernachtung?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Finanzamt,

Wenn der Arbeitnehmer keinen aufwand hat, darf er natürlich die pauschalen auch nciht abziehen.

Die frage ist eben nur, ob das auch kontrolliert wird. Sollte aber mal eine Kontrollmeldung laufen, dann wird es eine heisse Sache.

Antwort
von billy,

Die Übernachtungskosten bekommen sie auf jeden Fall erstattet wenn sie sie verauslagt haben, die VMA nach steuerlichen Gesichtspunkten und den Reisekostenabrechnungsbestimmungen nicht. Aber man sollte sich mal die Frage stellen welcher Mitarbeiter noch bereit sein soll im Ausland für seinen Arbeitgeber zu arbeiten und noch nicht einmal selbst sein Essen aussuchen und die Zeit selbst bestimmen kann zu der er Hunger hat. Im übrigen kann ich nur noch "EnnoBecker" zustimmen.

Antwort
von EnnoBecker,

Eigentlich war die einzige Voraussetzung für die Gewährung von VMA die Abwesenheit von Wohnung und regelmäßiger Arbeitsstätte. Dies ist seit einiger Zeit dadurch aufgeweicht, dass für jedes Frühstück, Mittagessen und Abendessen, welches der Arbeitnehmer gestellt kriegt, ein Satz von 20, 40 und 40 Prozent der VMA abgezogen wird, so dass bei Vollverpflegung eben Null übrigbleibt.
.
Jetzt muss man nur noch hinter jeden Dienstreisenden einen Finanzbeamten stellen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community