Frage von zyxhugo, 9

Vermietung und Verpachtung

Ich habe ein altes Bauernhaus geerbt. Dieses Haus ist aktuell nicht vermietbar. Ich würde nicht einziehe - feuchte Wände. Ich beabsichtige eine Renovierung und danach eine Vermietung als Ferienwohnung. Ab wann kann ich den negativ Ertrag (meine Kosten) bei der Steuererklärung geltend machen. Muss ich die Absicht irgendwo anzeigen. Vielen Dank!

Support

Liebe/r zyxhugo,

es ist ausreichend deine Frage einmal zu stellen und etwas Geduld mitzubringen. Wenn nach einigen Stunden noch keine ausreichende Antwort eingegangen ist, so kannst du innerhalb der bestehenden Frage weitere Antworten anfordern. Hierzu empfiehlt es sich einmal die FAQs und Richtlinien oben rechts zu lesen.

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von LittleArrow, 4
Muss ich die Absicht irgendwo anzeigen.

Dafür wäre die Steuererklärung schon der richtige Ort.

Deine Renovierungskosten kannst Du ab dem Jahr der Zahlung für die Renovierungskosten ansetzen (und evtl. auf 5 Jahre gleichmäßig verteilen). Bei Rückfrage kannst Du dem Finanzamt Deine Vermietungsabsicht nochmal bekanntgeben. Keinesfalls kannst Du im Jahr 2016 die Zahlungen für 2014 ansetzen!

Problematisch wird bei einer zeitweiligen Eigennutzung der Ferienwohnung, aber danach hast Du ja nicht gefragt.

Kommentar von LittleArrow ,

Hallo zyxhugo, noch Ideen?

Kommentar von EnnoBecker ,

Ist wahrscheinlich nicht mehr interessant, seit seine andere Frage ausgeknipst worden ist.

Antwort
von vulkanismus, 2

Ein Freibetrag (Verlust aus V+V) kann er im Kalenderjahr nach der Fertigstellung eingetragen werden. Das wäre bei Dir wohl frühestens 2016.

Kommentar von vulkanismus ,

er = erst

Kommentar von EnnoBecker ,

Ah. Wo lässt er denn einen Freibetrag (was für einen?) eintragen?

Kommentar von RatsucherZYX ,

@EnnoBecker

Ich bin auch sehr auf die Antwort von Vulkanismus gespannt.

Er hat mich vor ein paar Tagen stramm stehen lassen und mir geraten zu steuerlichen Themen keine Beiträge zu leisten. Jetzt ist der Steuerexperte Vulkanismus gefordert. :-)

Kommentar von vulkanismus ,

Wo? ELSTAM.

Was für einen? Wie schon bemerkt den aus V+V.

Kommentar von EnnoBecker ,
Wo? ELSTAM.

Gut, ich habe einen vergleichbaren Fall. Wo muss ich hingehen so als Selbständiger?

Kommentar von wfwbinder ,

Ganz einfach, das geht.

Du musst nur eine Steuerberatungsgesellschaft gründen und Dich anstellen lassen.

Sei doch nicht immer so kompliziert Enno. ;-) :-)

Kommentar von EnnoBecker ,

Kurz drüber nachgedacht..... neee, lohnt sich nicht.

Kommentar von wfwbinder ,

Was interessiert mich, ob sich das für dich lohnt, aber dann ist die Antwort von Vulkanismus richtig. ;-) :-)

Kommentar von vulkanismus ,

Hattest Du ernsthafte Zweifel? Wenn ja, welche?

Kommentar von EnnoBecker ,
Hattest Du ernsthafte Zweifel? Wenn ja, welche?

Schau dir mal die beiden obersten Antworten an.

Antwort
von EnnoBecker, 1

Sind die Renovierungskosten denn als nachträgliche Herstellungskosten oder als Erhaltunsgaufwand zu bewerten.

Hm.....lass mal raten: Das weißt du auch nicht? Auf jeden Fall sollte das aber als erstes geklärt sein?

Ab wann kann ich den negativ Ertrag (meine Kosten) bei der Steuererklärung geltend machen.

Wenn sie entstanden sind?

Muss ich die Absicht irgendwo anzeigen.

Welche Absicht. Und wo ist irgendwo.

Ich hab das Spiel mit dem Tausch von Punkt und Fragezeichen jetzt mal mitgemacht? Ist Lustig? Oder.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community