Frage von BadBoysNR,

Verkauf von Waren ins EU-Ausland (Einkauf in DE mit Mwst)

Hallo Forenkollegen,

habe da mal eine Frage:

Ich habe seit ein paar Monaten ein Nebengewerbe eröffnet und bin kurz davor ein Geschäft mit einer holländischen Firma abzuschließen.

Ich habe hier in Deutschland Ware erworben und hier auf natürlich auch die Mwst gezahlt.

Jetzt habe ich einen Käufer gefunden, an den ich die Ware natürlich gewinnbringend veräußern möchte.

Ich darf jedoch die Rechnung ins EU-Land nicht mit Steuer ausstellen, da dieser auch ein Händler ist (Nachweis mit der Ust-Id).

Habe ich eine Möglichkeit, die gezahlte Steuer wiederzubekommen? Wenn ich beispielsweise etwas für netto 1000 € kaufe, also brutto 1900 Euro und ist EU-Ausland für 1500 verkaufe, mache ich ja sonst einen Verlust von 400 €.

Wenn ich diese im Inland für den Preis verkaufe kommen ja noch Mwst drauf, dann hätte ich einen Nettogewinn in Höhe von 500 €.

Kann mir hier jemand diesbezüglich weiterhelfen?

MfG

Hasan

Antwort
von Meandor,

Wenn Du es netto für 1.000 Euro kaufst, dann kostet es brutto entweder 1.190 oder 1.070 Euro.

Wenn Du es dann für 1.500 Euro verkaufst, dann hast Du immer noch einen Überschuss von 310 bzw. 430 Euro, selbst wenn Du die Vorsteuer nicht abziehen kannst.

Würdest Du es im Inland verkaufen, dann würdest Du es für 1.785 Euro verkaufen. Wenn Du die Vorsteuer nicht abziehen kannst, wäre der Überschuss genau gleich wie vorher, da 285 Euro für das Finanzamt sind und nicht für Dich.

Achja, die Umsatzsteuer holt man sich nach dem Einkauf vom Finanzamt wieder, und nicht erst, wenn die Sache verkauft ist.

Antwort
von blackleather,

Ja, deine Steuerberaterin kennt doch sicher § 15 UStG, vor allem Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 und Abs. 3 Nr. 1 lit. a und weiß deshalb, was zu tun ist.

Kommentar von EnnoBecker ,

Abs. 3 Nr. 1 lit. a

....erste Alternative.

Und Absatz 2 Nummer 2 darf auch nicht vergessen werden.

Kommentar von blackleather ,

Ja, da ist Enno gründlich. ;-)

Antwort
von EnnoBecker,

Wenn ich... für netto 1000 € kaufe, also brutto 1900 Euro

Oha. Doller Steuersatz.

So teuer kann ein Steuerberater gar nicht sein, dass du auf einen verzichten kannst.

Kommentar von blackleather ,

Doller Steuersatz.

Bring den Schäuble bloß nicht auf diesen Gedanken...

Kommentar von Meandor ,

Steuersatz 90%? Dürfte die höchste Umsatzsteuer aller Zeiten sein.

Der Spitzensatz bei der Einkommensteuer lag in Israel 1949 bei 105% oder 110% für Einkünfte aus Kunst, Schriftstellerei oder ähnlichem.

Kommentar von EnnoBecker ,

Du hast zuviel Kishon gelesen.

Eins solcher Steuersatz ist doch nicht realisierbar.

Kommentar von Meandor ,

Das nicht, aber ich glaub meinen Professoren so lange wie ich es nicht widerlegen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten