Frage von lboogiem, 24

Verjährt ein Pfandrecht (ggü.Vermieter) auf Mietskautionskonto (auf Namen d. Mieters), wenn der Mietgegenstand (Haus) übergegangen ist (Kauf) auf den Mieter?

Danke für die zwei Rückmeldungen. Ich konkretisiere. Verjährung trifft es nicht wirklich - korrekt. Folgender Sachverhalt. Das Haus hatte ich im März 2005 gemietet. Kautionskonto angelegt, verpfändet an die Vermieter. Dann im Dezember 2005 habe ich das Haus gekauft, das Kontobuch wieder bekommen und leider die Verpfändung darauf nicht mehr im Blick gehabt. Nach 10 Jahren will ich nun das Konto auflösen - weil vorher nicht gebraucht - und die Bank teilt mir den Sachverhalt mit und will die Pfandfreigabe. Die ehemaligen Vermieter sind aber nicht mehr so einfach auffindbar weil wieder ins Ausland zurückgezogen und ich die Adresse nicht mehr habe. Was tun?

Antwort
von Bankrevisor, 9

Zielt die Frage wirklich auf Verjährung ab? Wenn der Mieter das Haus vom Vermieter abkauft, erhält er auch das Pfandrecht an der Mietkaution. Da er damit ein Pfandrecht gegen seine eigene Forderung hat (was keinen Sinn ergibt), erlischt das Pfandrecht de facto.

Oder geht es hier darum, dass der Vermieter noch das Sparbuch des Mietkautionskontos hat? Dann hat der Mieter als neue Eigentümer einen Herausgabeanspruch.

Kommentar von LittleArrow ,

Danke, dass Du mit Deiner Antwort etwas Licht in das Fragedunkel bringst. Dort fehlt leider eine Sachverhaltsbeschreibung, aber ob die klarer wäre?

Antwort
von Privatier59, 2

Die gesetzliche Regelung bei Veräußerung der Mietsache ist klar:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__566a.html

Was Du willst, ist hingegen völlig unklar. Du bist schon Kontoinhaber. Worum geht es überhaupt? Sag nur, Dein ehemaliger Vermieter und Veräußerer des Hauses macht nun noch alte Ansprüche aus dem Mietverhältnis geltend?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten