Frage von Sibill50,

Verdienst 1000 € brutto, wie ist die Rentensteigerung pro Jahr? Kann ich bei Rente dazuzahlen?

Mein Bruttoverdienst liegt bei 1000 Euro (denn ich bekomme Unterkunft und volles Essen, wenn ich die 2 Wochen bei dem Pflegebedürftigen wohne) - was ergibt das Rentensteigerung bei einem Jahr Arbeit? Könnte ich bei der Rente noch selber dazuzahlen? Habe manchmal noch ein paar Euro übrig, weil ich sehr sparsam lebe.

Antwort
von Rentenfrau,

Hallo Sibill50, wenn Du einen Bruttojahresverdienst von ca. 12000 Euro hast, dann steigt Deine Rente pro Jahr Arbeit um ca. 12 Euro. Das wird Dir fürs Alter sicher nicht reichen. Dazuzahlen in der gesetzlichen Rentenversicherung kannst Du nicht, das gab es früher mal, hieß Höherversicherung, ist aber längst abgeschafft. Bei dem Verdienst würde ich Dir zur Riesterrente raten, laß Dich von Bank und Versicherung beraten. Noch ein Tipp: erkundige Dich beim Arbeitgeber, ob er bei Dir auch die Sachbezüge in die Berechnung einbezogen hat, da hier die Wohnungsmöglichkeit und das Essen auch einen Wert haben, das müßte eigentlich Dein Brutto erhöhen.

Kommentar von spiridon1975 ,

Ja. Zusaetzlich koennte die Inanspruchnahme vermoegenswirksamer Leistungen (Arbeitnehmersparzulage) interessant sein.

Antwort
von Underfrange,

Du meinst freiwillige Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung?

Das macht in den wenigsten Fällen Sinn. Wenn du dich von einem unabhängigen Fachmann beraten lässt, kommt vielleicht heraus dass du eine private Zusatzabsicherung machen solltest oder eine betriebliche, aber das kann anhand deiner bisher gemachten Angaben noch keiner zuverlässig sagen. Verlasse dich bitte nicht auf Onlineaussagen. Suche dir einen unabhängigen Versicherungsberater oder Versicherungsmakler.

Kommentar von Rentenfrau ,

wenn ich anmerken darf, sie ist schon pflichtversichert, man kann dazu keine freiwilligen Rentenbeiträge extra zahlen...ging früher mal als Höherversicherung.

Kommentar von Underfrange ,

Danke, das war mir nicht klar. Ich weiß nur dass es früher oft gemacht wurde, ich aber seit ca. 1980 abrate freiwillig mehr einzuzahlen als nötig. (Ausnahme ist wenn EU-Ansprüche bestehen die erhalten bleiben sollen.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community