Frage von pernod 17.02.2012

Verdacht von Steuerhinterziehung mit unversteuerten Zigaretten

  • Hilfreichste Antwort von Snooopy155 17.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Fristgerecht Einspruch gegen diesen Bescheid erheben, dann müssen die fakten ja offengelegt werden.

    Zudem würde ich mich auch noch absichern, dass die Bestellung nicht durch die Freundin erfolgt ist. Über die Methode der Bezahlung kann dann in der Regel ja auch noch der Geldfluß nachvollzogen werden. Das sollte ausreichend sein, Dich zu entlasten.

  • Antwort von Meandor 18.02.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Du schreibst die an, und teilst Ihnen genau das mit, was Du gerade hier gepostet hast.

    Weiter sagst Du aus, dass zu dem Zeitpunkt Deine Freundin bei Dir gelebt hat, die aber inzwischen verstorben ist.

    Auf dem Schreiben müsste eigentlich stehen, dass Du das Recht hast einen Anwalt hinzuzuziehen.

    Da Du im Strafverfahren bist, hast Du auch ein Recht auf Akteneinsicht.

  • Antwort von titusz 18.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Verjährungsfrist beträgt 5 Jahre. Sie beginnt mit Vollendung der Tat, also im Jahr 2008. Sie endet damit erst im Jahr 2013.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!