Frage von Bowls, 42

USTG § 4 Nr. 21

Muss man bei der Umsatzsteuervoranmeldung Umsätze die nach Paragrapb 4 Nr. 21 umsatzsteuerfrei sind irgendwo angeben?

Falls ja, muss man diese als Vor- u. Umsatzsteuer angeben (wie bei den innergem. Lieferungen)?

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Absetzbarkeit, 36

Die Umsätze nach § 4 Nr. 21 a und b UStG sind Ausschlussumsätze. d.h. es kann auch nicht nach § 9 UStG auf die Umsatzsteuerbefreiung verzichtet werden.

Die Umsätze sind ausserdem gem. § 19 Abs. 3 nicht Teil des Gesamtumsatzes.

Es braucht nur eine Jahreserklärung abgegeben zu werden (auf Antrag) weil die Jahressteuerschuld unter 1.000,- ist.

Kommentar von EnnoBecker ,
  1. Der Frager könnte ein Unternehmer sein, der sein Unternehmen gerade erst eröffnet hat. Da gibt er trotzdem monatliche UStVA ab.
  2. Es mkann sein, dass das nicht die einzigen Umsätze sind. Er kann ja auch Bücher schreiben oder Brötchen Vverkaufen oder eine PVA betreiben.

In beiden Fällen ist die Frage des Fragers berechtigt.

Kommentar von wfwbinder ,

Stimmt ich muss auch sagen, dass ich bei einer Korrektur einen Teil meines Textes gelöscht habe, ohne es zu merken. Ich hatte nämlich eingefügt: "wenn es keine weiteren Umsätze gibt,"

Kommentar von EnnoBecker ,

Geht mir auch manchmal so. Liegt bestimmt an dem Mistwetter.

Kommentar von wfwbinder ,

nein, hier eindeutig an meiner Unkonzentriertheit, weil ich mit meinen Gedanken bei einem Seminar war, was ich morgen halte.

Kommentar von EnnoBecker ,

Zu welchem Thema? Wann? Wo? Offen?

Kommentar von wfwbinder ,

Vererben, Gestaltung zur Vermeidung von Zerschlagung von Vermögen (Betrieb, oder Immobilie) und Vermeidung von Erbschaftsteuer.

Morgen Nachmittag 14:45 in der Arminiushalle, Zunftgaststätte.

Kommentar von EnnoBecker ,
in der Arminiushalle

Moabit?

Kommentar von wfwbinder ,

Ja, hinter dem Rathaus Tiergarten.

Antwort
von andi56, 32

Ja, die solltes du auf jeden Fall angeben.

Antwort
von EnnoBecker, 25

Ja. es gibt da ein oder zwei Zeilen dafür in der UStVA.

Das ist auch wichtig, da die Vorsteuer ja nach irgendeinem Schlüssel aufgeteilt werden muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community