Frage von rundfunk,

Unterschiede zwischen Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer?

Ist es wahr, dass es praktisch keine Unterschiede gibt zwischen Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer? Ich meine, was die Höhe der beiden Steuiersaätze angeht. Macht es denmnach auch keinen Unterschied, ob man vererbt oder verschenkt?

Antwort
von obelix,

es gibt nur insofern einen unterschied, dass schenkungen öfter möglich sind, erbe ist nur einmal - im todesfalle - möglich.

die besteuerungen sind dieselben, bei den steuersätzen und freibeträgen werden die letzten 10 jahre betrachtet, d.h. was in dieser zeit in summe verschenkt wurde.

weitere infos wie auch die steuersätze findest du unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Erbschaftsteuer_in_Deutschland

Antwort
von humoer,

Eine Erbschaft ist eine „Schenkung auf den Todesfall“. Also auch eine Schenkung, eben nur einmalig möglich. Es sei denn, man glaubt an Wiedergeburt ...

Antwort
von Honey,

Erbschaft-/Schenlungsstdeuer ist das gleiche

schau mal hier: http://www.internetratgeber-recht.de/

Antwort
von Rat2010,

Der wesentliche Unterschied ist, dass man beliebig oft verschenken kann. Vererben nur ein mal.

Der andere bei Erben in Steuerklasse 1 eventuell relavante Unterschied ist in § 17 ErbStG geregelt, wo je nachdem der Freibetrag nach § 16 im Falle der Erbschaft um einen "Besonderen Versorgungsfreibetrag" erhöht wird (einfach in § 17 ErbStG nachlesen).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Die unter finanzfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.