Frage von Tolle,

Unterschied zwischen privater Zusatzversicherung für Zahnersatz und Zahnersatz-Wahltarif?

Nach dem Motto "wer nicht fragt bleibt dumm" muss ich mal eine Frage stellen, über die die Experten wahrscheinlich lachen werden. Aber egal....Mir wurde erzählt, dass ein Zahnersatz-Wahltarif der gesetzlichen Krankenkassen nicht ausreichen würde und man besser eine private Zusatzversicherung abschließen sollte. Wo liegt denn überhaupt der Unterschied zwischen den beiden? Kann mir das jemand verständlich machen? Vielen Dank schon mal!

Antwort von alfalfa,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ein Zahnersatz Wahltarif der GKV ist nach § 57 SGB V ein Wahltarif und bindet bis zu 3 Jahren an die Kasse. Die Leistungen können jederzeit von der Kasse ohne Angabe von Gründen zurückgezogen werden. Die Leistungen differieren.Meist werden die gesetzlichen Zuschüsse mit einem Betrag oder prozentual aufgestockt. In einer prvaten Zahnergänzungsversicherung schliesst man einen Vertrag mit einer PKV ab. Die Leistungen dort sind verbindlich, ebenso legt man sich von der Laufzeit bzw der Bindung an eine GKV fest. Meist sind die Leistungen über den der gesetzlichen Wahltarife und umfassen auch Leistungen, die die GKV nicht erstattet. Das kommt aber ganz auf den Tarif an.

Kommentar von Tolle,

Okay, also liegt ein großer Unterschied in der Planungssicherheit,die man bei der PKV hat, wenn ich's richtig verstehe?!Danke

Kommentar von alfalfa,

Ja, PKV = Vertrag, GKV = Leistung die vaiieren kann. Bei GKV auch Bindung an Kasse für 3 Jahre, entfällt bei PKV. Leistungsniveau bei PKV meist deutlich höher. So die Zusammenfassung.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community