Frage von Nachtigall,

Unterschied zwischen Hans-Eichel-Amnestie und der heutigen Straffreiheit bei Selbstanzeige?

Kann uns (dem Stammtisch und mir) jemand den Unterschied zwischen der Hans-Eichel-Amnestie von vor einigen Jahren und der heutigen Straffreiheit bei Selbstanzeige erklären? Was lief damals anders?

Antwort von wfwbinder,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die heutige Selbstanzeigepraxis ist uralt. (na ja eine frage des Blickinkels), denn als ich meine Steuerlehre vor 37 Jahren begann, gab es die schon. Ich denke mal sie ist eta so alt wie die Bundesrepublik.

Die sogenannte "Eichel-Amnestie" pauschalierte auch noch die Steuer. Das heißt es urde nciht lange geforscht, wie die Nachzahlungen zustande kamen udn welche Progression der jenige hatte, sondern es wurde ein fester %-Satz der Summe festgesetzt und gut war es.

Wenn man so etwas schon macht, dann gründlich. Dann würde ich mir auch noch die Geldwäscher holen. Angebot:

eine zinsslose10 Jährige Staatsanleihe. Rückzahlbar in einer Summe, bis dahin keine Zahlung. Egal wie man kommt und die Dinger bezahlt, nur echt muss das Geld sein.

Das wäre doch eine Lösung. Wir würden die Welt vom vagabundierenden Geld leerfegen. In meinen Augen eine Ungerechtigkeit. ging nur darum einnahmen zu generieren.

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community