Frage von sowada13, 52

Unterhaltspflicht für erwachsenes Kind

Müssen Eltern dem Sozialamt die Kosten für die Grundsicherung des erwachsenen, erwerbsgeminderten Kind zurück zahlen,wenn ihr Jahresgesamteinkommen unter 100.000Euro liegt? Wie werden die Einkommensverhältnisse überprüft und wann?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Rentenfrau, 33

Hallo sowada, meines Wissens zahlen die Eltern für ein erwachsenes Kind keinen Kindes-Unterhalt wenn die Grundsicherung für Erwerbsunfähige beziehen, sondern nur die Kinder für die Eltern (so kenne ich es jedenfalls, aber nur wenn die Kinder über 100.000 Euro im Jahr verdienen).

Antwort
von Gaenseliesel, 36

Hatten wir diese Frage nicht gerade vor 1-2 Tagen ?

Wenn Dein Sohn Grundsicherung bekommt, dann wird vom Amt Unterhalt nur verlangt, wenn das Einkommen der Eltern mehr als 100.000 Euro pro Jahr beträgt.

Die Einkommensverhältnisse werden zusammen mit der Antragstellung geprüft.

K.

Kommentar von HilfeHilfe ,

Eine Schande das ein Erwachsener nicht für sich selbst sorgen kann !

Kommentar von Gaenseliesel ,

Tja, wenn die Eltern ohnehin nicht viel zum Leben haben, dann sind diese Fragen durchaus nachvollziehbar. Wem ginge es nicht so ? Sie sind verunsichert und haben Existenzangst. Gruß ! K.

Kommentar von Steeler ,

Was zweifellos auch für Deinen 59jährigen Familienangehörigen gilt, gelle? :)

http://www.finanzfrage.net/frage/eu-rente-und-alg

Kommentar von blnsteglitz ,

guuuuuuut!!!!!!

;-)))))))))

Mal sehen ob er/sie darauf reagiert.....

Kommentar von Steeler ,

Mal schauen. HilfeHilfe reagiert auf Hinweise zu seinem/ihrem Trollverhalten nicht mehr. Fällt wohl nichts mehr ein.

Ist aber auch schnurz. Es gibt schlimmere Sozialtrolle, v.a. wenn sie geballt kommen. Mit dem Bodensatz an asozialem Verhalten hier im Forum kann ich gut leben.

Kommentar von HilfeHilfe ,

tja da er über wohneigentum, einen dicken bwm und goldbarren verfügt kann ich da leicht schlafen :)

Der sozialtroll kann nur nichts mit 22jährigen anfangen die meinen alles mitnehmen zu müssen ohne mal was dafür geschafft zu haben :)

Kommentar von Steeler ,

Was Du im 2. Absatz schreibst, kann ich gut nachfühlen.

Er hat nur nichts mit der konkreten Frage und Deinem Verhalten hier zu tun ...

Schon mal darüber nachgedacht, dass ein 25jähriger, der wegen Erwerbsunfähigkeit schon zur Grundsicherung muss (Sozialamt), nix mehr großartig schaffen kann?

Und das vor dem Hintergrund, dass Du für Deine Angehörigen gerne Sozialleistungen abzocken möchtest:

... oder kann er danach 2 Jahre parallel Arbeitslos machen.

Kommentar von sowada13 ,

Schon mal daran gedacht, dass eine schwere psych. Erkrankung der Grund dafür sein kann???? Oder noch ganz andere, traurige Sachen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community