Frage von Sanjka83, 374

Unterhalt, Steuererklärung für nicht verheiratete, zusammenlebend + kind

Guten Tag, einmal zur Situation. Ich bin Zeitsoldat und meine Freundin Studentin. Wir leben zusammen mit unserem Kind im meinen Haus. Alle sind hier gemeldet.

Ich mache jährlich eine Steuererklärung und diesmal stellte ich mir die Frage, Warum ich so wenig wiederbekomme obwohl ich als einziger alles bezahle.

Meine Freundin bekommt für unser Kind das Kindergeld, und dieses Geld zieht dann auch sofort die Krankenkasse für die Krankenversicherung meiner Freundin und unseren Kindes ab.

Ich bezahle die Miete, den Strom, alle Versicherungen, die Lebensmittel, Kleidung und den Dieselkraftstoff von den Zweitwagen. Also alle Kosten.

Es ist doch als würde ich Unterhalt bezahlen?!, nur inoffiziell. Mein Lohnsteuerberater hat mit eine Anlage zum Unterhalt mitgegeben, die kann ich aber schlecht ausfüllen weil ich die Zahlungen nicht nachweisen kann. Sie besitzt eine eingene Kontokarte vom meinen Konto mit ihren Namen. Damit kann sie alles bezahlen. es geht alles vom meinem Konto runter.

Wie soll ich die Unterhaltsleistungen geltend machen??? Hat Jemand seine Erfahrung da schon gemacht?

Vielen Dank im vorraus.

MfG Alex

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Mikkey, 374

Ohne Nachweis der Zahlung brauchst Du Dir keine großen Hoffnungen zu machen. Mit dem gemeinsamen Haushalt dürfte es ohnehin schwierig werden.

Am einfachsten wäre es mit Heiraten

Kommentar von EnnoBecker ,

Ohne Nachweis der Zahlung brauchst Du Dir keine großen Hoffnungen zu machen.

Das sieht in Textziffer 26 des BMF-Schreibens vom 7. Juni 2010 aber anders aus.

@Fragesteller: Keine Bange, das funktioniert.

Kommentar von Mikkey ,

Textziffer 26 gibt es nur bei dem BMF-Schreiben für "Unterhalt von Personen im Ausland", davon schreibt der Fragesteller nichts.

Kommentar von EnnoBecker ,

Vielleicht sehen wir uns ja auch nur unterschiedliche Schreiben an. Wie ich sehe, habe ich oben das falsche Schreiben verlinkt.

Hier ist das richtige http://www.lsvd.de/fileadmin/pics/Dokumente/Rechtsprechung2/BMF_Unterhalt.pdf

Dort bitte Tz 3 und 12 ff.

Kommentar von Mikkey ,

Dann hast Du Recht, aber

Setzt die Regelung nicht voraus, dass die unterstützte Person, würde sie nicht in dem Haushalt des Unterstützers leben, Anspruch auf Sozialhilfe oder ALG2 hätte?

Als Studentin hat man ja wohl keinen solchen Anspruch - es sei denn BaFöG, das zählt aber nicht mit.

Kommentar von EnnoBecker ,

Naja, es gelten halt die allgemeinen Regeln zur Anrechnung eigener Einkünfte und Bezüge - wir sind im § 33a (1).

Die Geschichte mit dem ALG2 soll eine Vereinfachungsregelung sein: Ohne diese müsste man erst einen Antrag auf Hartz4 stellen und dieser müsste abgelehnt werden.

Sähe aber auch zu seltsam aus, wenn jede nichtarbeitende Millionärsgattin beim JobCenter anstehen muss. Und deshalb steht das da drin.

Inwieweit das BAFöG angerechnet wird, muss man eben nach allgemeinen Regeln ermitteln.

Antwort
von EnnoBecker, 305

Was ist denn ein Lohnsteuerberater?

Zum Ansatz des Unterhaltes - hier nach § 33a (1) EStG möglich - schau dir mal das BMF-Schreiben vom 7. Juni 2010 an.

Hier http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuera...

Besonders: Textziffer 3 für den Personenkreis und Textziffer 12 ff. für die Berechnung.

In der Einkommensteuererklärung gehören die Einträge in den Mantelbogen Zeile 67 und dazu die Anlage Unterhalt.

Hat Jemand seine Erfahrung da schon gemacht?

Davon kannst du überzeugt sein. EIne Regelung, mit der noch niemand seine Erfahrung gemacht hat, kannst du mit Sicherheit ausschließen.

Kommentar von Sanjka83 ,
  1. Lohnsteuerberater, Ist einer von

steuerring.de/lohnsteuerhilfeverein.html

2.Es betrifft keine Personen im Ausland.

3.Erfahrung? es war ironische gemeint! ;o)

Das ist die Anlage die ich als Zusatz bekommen hab: https://www.smartsteuer.de/portal/pdf/ESt2012/Anlage_U_2012.pdf

Warum sollte ich nichts geltend machen können? Die Ausgaben sind ja da. Meine freundin hat keine Einnahmen. Sie lebt (studiert) auf meine kosten.

Kommentar von EnnoBecker ,
  1. Aha
  2. hat niemand behauptet
  3. aha

Ich weiß, was das für eine Anlage ist.

Warum sollte ich nichts geltend machen können?

Wo steht das?

Kommentar von EnnoBecker ,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten