Frage von Roman25, 100

Unterhalt für meine Freundin absetzten?

Hallo,

Meine Freundin und ich(nicht verheiratet) leben seit 01.02.13 in einem gemeinsamen Haushalt. Von Februar bis Mai/Juni war sie noch in der Ausbildung und hat Monatlich 395 Euro netto verdient. Danach hat sie bis September Arbeitslosengeld bekommen und bekam ab dann nichts mehr. Ich habe ein Nettoeinkommen von >1500 Euro und sie würde deshalb keine Leistungen vom Jobcenter mehr bekommen. Meine Frage ist jetzt wie viel ich fuer sie absetzten kann von den 8004 Euro? Könnt ich mir ein Rechenbeispiel geben ? Welche Unterlagen muss ich beim Lohnsteuerausgleich beilegen? Macht es jemand von euch selber jedes Jahr? mfg

Support

Liebe/r Roman25,

es ist ausreichend deine Fragen einmal zu stellen. Dann etwas Geduld mitbringen und es werden sicherlich gute Antworten kommen.

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

Antwort
von wfwbinder, 90

Die Angaben zum ALG I fehlt.

Probieren wir es ohne:

Freibetrag 8004,- /12* 11= 7.337,- Euro

Gehalt der Freundin: 395,- * 5 = 1.975,- Euro ALG I ca. 230,- * 3= 690,- Euro

Eigene Einlünfte 690,- + 1975 = 2.665,- ´624,- anzurechnen = 2.041,- Euro

Freibetrag gem. § 33 a EStG = 7.337,-

eigene Einkünfte der Freundin die angerechnet werden 2.041,-

Abzugsfähig somit 5.296,-

einzutragen in die Einkommensteuererklärung Mantelbogen, Seite 3 aussergewöhnliche Belastungen.

beizufügen die Einkommensunterlagen der Freundin und das Attest des Arztes, dass sie nicht arbeiten kann.

Antwort
von LittleArrow, 89

Reichen die Antworten hier nicht? http://www.finanzfrage.net/frage/kann-ich-kosten-fuer-meine-freundin-beim-lohnst...

Kommentar von Julia23 ,

Danke :)

Antwort
von Privatier59, 65

Bei dem Sachverhalt bekommst Du niemals irgendwas an Kosten steuerlich abgesetzt.

Fragen Sie die Community