Frage von Labradoodle, 29

Unser Haus wird von einer Quelle versorgt, die jedes Jahr für Wochen mit kolibakterien verseucht ist und das Wasser muß für alles abgekocht werden.Was tun?

Kann der Vermieter gezwungen werden es abzustellen, für Mineralwasserkauf Schadenersatz? Mietminderung möglich für die Zeit des Aufwandes an Strom, Einkauf etc?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Sammy760, 11

Woher kommt Deine Info bzgl. der Kolibakterien? Vom Gesundheitsamt? Dann wundert es mich, dass die Nutzung des Quellwassers nach wie vor erlaubt ist.

Antwort
von hildefeuer, 28

Liegt das Haus in D oder woanders? In D würde das Gesundheitsamt die Quelle still legen und es käme kein Wasser mehr, vorausgesetzt es wüste davon. In Ö und CH gibt es sicherlich auch ähnliche Bestimmungen.

Antwort
von Privatier59, 20

Da würden aber die Einzelheiten schon interessieren:

In welchem Land liegt das Haus?

Zu welchem Zweck ist das Haus vermietet worden? Ohne Anschluß an die öffentliche Wasserversorgung dürfte es zumindest in D keine Baugenehmigung für ein Wohnhaus geben.

Was ist der Inhalt des Mietvertrags? Ist die Wasserversorgung da erwähnt? Ist sie überhaupt Vermieterleistung?

Ohne Kenntnis des gesamten Sachverhalts kann man nicht über mögliche Ansprüche urteilen.

Antwort
von NasiGoreng, 10

Schluckimpfung: Was Dich nicht umbringt macht Dich nur stärker.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten