Frage von ChoCho, 40

Unser Haus gehört dem Mann, er steht im Grundbuch, empfehlt Ihr da Wohnriester? Aber bei Scheidung?

Das Haus in dem wir wohnen, gehört meinem Mann, er hatte es schon vor der Ehe, er zahlt hauptsächlich ab, mit meinem Teilzeitjob bessere ich etwas die Haushaltskasse auf. Würdet Ihr hier mir Wohnriester empfehlen? Aber wenn doch mal Scheidung käme, dann hätte ich mit meiner Altersvorsorge sein Haus mit-abgezahlt, wäre doch ungünstig? Oder was ratet Ihr hier? Soll ich nicht lieber Riesterrente machen? Danke.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Rentenfrau, 39

Hi ChoCho, wenn man an Scheidung denkt (auch nur in der Theorie), dann würde ich Dir empfehlen, Deine Altersvorsorge in einen normalen Riester anzulegen und nicht in den Wohnriester.

Antwort
von billy, 32

Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst mach einen Riesterrentenvertrag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community