Frage von finanzalwin, 137

Umzugskosten absetzen (berufliche Gründe)

Hallo zusammen,

ich habe in der Steuererklärung Umzugskosten angegeben und die Pauschale geltend gemacht, zumindest hoffe ich, dass das so machbar ist.

Ich habe den Umzug aus einer benachbarten Stadt (15 km) in die Stadt, in der ich arbeite, damit begründet, dass die Arbeit leichter erreichbar ist. Ich spare zwar keine Stunde Fahrtzeit, was gerne als Maßstab gesehen wird, aber dafür konnten meine Frau und ich ein Auto verkaufen, da ich jetzt mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren kann (weniger als 1 km Fahrtweg). Ist es wahrscheinlich, dass das Finanzamt meinen Umzug als Werbungskosten anerkennt?

Ich finde die Begründung eigentlich verständlich. Man spart Arbeitsweg (Geld), Zeit und schont die Umwelt. Sollte man dazu schreiben (z. B. auf den Beleg der Ummeldebescheinigung), warum man umgezogen ist (mit der Begründung, die ich hier gerade genannt habe)? Auf dem Formular steht nämlich nur "leichteres Erreichen der Arbeitsstätte, das ist kaum erklärt, warum genau der Umzug statt fand.

Ich werde es zwar letztenendes selbst sehen, ob es anerkannt wurde, mich würde aber interessieren, wie ihr die Chancen seht.

Vielen Dank!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo finanzalwin,

Schau mal bitte hier:
Steuererklärung umzug

Antwort
von Rentenfrau,

Hallo finanzalwin, tja die 1 Stunde Fahrzeit-Ersparnis hast Du nicht, aber ich würde trotzdem bei der Steuererklärung noch eine genaue Begründung für den Umzug angeben, denn je mehr Fakten das Finanzamt, desto besser (sag ich mal) kann es entscheiden. Ich drücke Dir die Daumen, daß Dir die Kosten anerkannt werden.

Antwort
von daviiid, 137

Also unter anbetracht der Tatsache, dass du nun ja in Zukunft keine Kilometerpauschale (0,30€ p KM) mehr angeben kannst, macht das ja auch für das Finanzamt einen Sinn.

Ich denke schon, dass das anerkannt wird.

Gruß David

Antwort
von obelix, 124

man kann es ja probieren, aber ich gehe davon aus, dass die Kosten nicht anerkannt werden. Was du als Gründe nennst, sind die, die mit einem solchen Umzug einhergehen. Und das FA erkennt Umzüge an, die klar berufliche Gründe nennen wie die Dauer des Anfahrtsweges.

Probier es einfach. Mehr als nein können sie nicht sagen.

Antwort
von HilfeHilfe,

kann man pauschal so nicht sagen ! Wenn dein Finanzamt in der Vergangenheit nicht so streng war dann wird es kein Problem sein.

Durch den Umzug, bleibst du bei deinem Finanzamt ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten