Frage von dantePlusPlus, 72

Kann ich Umzugs- und Studienkosten als Arbeitnehmer absetzen?

Hallo, ich habe vor einem Jahr ein Informatikstudium (Bachelor) in NRW abgeschlossen und direkt danach mit dem Master angefangen. Doch nach 6 Monaten konnte ich eine vollzeit Arbeitsstelle als Software Entwickler in BW bekommen und bin, wegen Arbeitsaufnahme, umgezogen. Das Masterstudium musste ich deswegen abbrechen. Die Umzugskosten musste ich selbst bezahlen (sowie die ÖPNV Monatskarten in der Probezeit). Jetzt ist die Probezeit vorbei und ich mache mir Gedanken, ein Masterstudium (berufsbegleitend) aufzunehmen. Dazu habe ich ein paar Fragen: 1) Die Umzugskosten sowie die Kosten für die Monatskarten während der Probezeit betrugen ca. 1500 Euro. Dazu noch Kosten für einen neuen Reisepass (arbeitsbedingt) sowie neue Kleidung (Anzug). Kann ich diese Kosten von der Steuer absetzen z.B durch eine Lohnsteuer-Ermäßigung für 2015?

2) Durch das Masterstudium werden Kosten entstehen z.B Studien- und Semesterbeiträge. Werden diese Kosten als Werbungskosten angesehen, die man dann von der Steuer absetzen kann? Bis zu welcher Höhe und wann soll man den Antrag stellen, nach dem Ende des Studiums oder jährlich?

Danke im Voraus.

Antwort
von wfwbinder, 72

1. Fangen wir mit dem einfachsten an. Die Kosten für neue Anzüge sind nciht abzugsfähig. Auch nciht die für den Reisepass. Beides kann man auch privat nutzen.

2. Umzugskosten zweifellos.

3. die Fahrtkosten während der Probezeit auch (bist Du täglich von NRW nach BW und zurück?).

4. Die Studienkosten kannst Du nur im Jahr wo Du es gezahlt hast abziehen. Sammeln ist nicht möglich (§ 11 EStG Zufluss- Abflussprinzip).

Kommentar von dantePlusPlus ,

Danke für die Antwort wfwbinder.

  1. die Fahrtkosten während der Probezeit auch (bist Du täglich von NRW nach BW und zurück?).

Nein, Fahrtkosten nachdem Umzug (Arbeitsstelle ca. 5 km von der Wohnung entfernt).

  1. Die Studienkosten kannst Du nur im Jahr wo Du es gezahlt hast abziehen.

Bis zu welcher Höhe? Die Studienkosten können ja nach Uni sehr hoch sein.

Kommentar von wfwbinder ,

Bis zur Höhe die Du gezahlt hast. Es gibt bei den Werbungskosten keine Begrenzung.

Antwort
von ToMag, 23

Also mal der Reihe nach:

1) Auch das nach dem Abschluss Deines Bachelors aufgenommene Masterstudium ist steuerlich gesehen eine Fortbildung. Vergiss nicht, die Kosten dafür (und zwar sämtliche) in der Steuererklärung des entsprechenden Jahres unterzubringen.

2) Der Umzug war wegen der Aufnahme einer neuen Tätigkeit recht zweifelsfrei beruflich veranlasst, somit sind sämtliche Kosten absetzbar. Vergiss nicht die Pauschale "sonstige Umzugsauslagen".

3) Wie schon gesagt sind Reisepass und normale Kleidung der privaten Lebensführung zuzurechnen. Lediglich zB Kosten für Visa wegen Dienstreisen wären berücksichtigungsfähig.

4) Durch das geplante Masterstudium werden weit mehr Kosten entstehen als nur die Studien-/Semesterbeiträge. (Fahrtkosten, Verpflegungsmehraufwendungen, Arbeitsmittel etc). Sie sind allesamt als Fortbildungskosten berücksichtigungsfähig, und zwar in dem Jahr, in dem sie entstanden sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community