Frage von sonnenschein11,

Umzug wegen Krankheit als außergewöhnliche Belastung allgemeiner Art - Pauschalbetrag gültig?

Wenn man den Umzug als Werbungskosten ansetzt, hat man die Möglichkeit, den Pauschalbetrag ohne Einzelnachweise zu verwenden, z.B. 640€ für Singles. Gibt es einen solchen Pauschalbetrag bei Umzug auf Grund von Krankheit in der Sparte außergewöhnliche Belastungen? Ich habe nämlich keine Quittungen....

Antwort
von MaierC,

Es gibt keinen Pauschalbetrag bei Umzug wg. Krankheit. Diese sind hier nachzuweisen. Wenn man eine Rechnung von einer Umzugsspedition od.-firma hat, könnte man diese als Haushaltsnahe Dienstleistungen unter Handwerkerleistung absetzen. Hierfür wird keine zumutbare Belastung angesetzt.

Antwort
von FREDL2,

Selbst wenn Du einen Umzug als außergewöhnliche Belastung ansetzen könntest. Für außergewöhnliche Belastungen gibt es einen zumutbaren Eigenanteil. Der dürfte in den meisten Fällen höher als 640,00 sein.

Kommentar von sonnenschein11 ,

Danke! Aber habe noch weitere, die den zumutbaren Eingenanteil übersteigen ;) Aber leider keine einzige Quittung - damals war mir nicht danach... Und wenn ich das bei Werbungskosten ansetze, da die Arbeit 30min näher ist, bringt mir das auch nicht, da ich keine weitere Werbungskosten habe...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community