Frage von Spezitrinker,

Umzug nach München: Mit wieviel Kaution muss ich rechnen?

Ich möchte bzw muß beruflich nach München umziehen und muß auch eine neue Wohnung finden. Da ich berufsanfänger bin und etwas knapp bei kasse bin, muss ich im Voraus schon meine Finanzen sortieren.. Wer kann mir meine Frage beantworten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von meistermerlin,

Die Kaution wird meistens in der Form von 1-2 Monatsmieten gefordert. Da München Spitzenreiter ist was deutsche Mieten angeht musst du also unter Umständen mit einer relativ hohen Kaution rechnen. Das kommt natürlich ganz darauf an was deine Ansprüche an die Wohnung sind und wie groß sie sien soll,welche Lage etc. Ich rate dir dich mal bei immo24.de oder einer ähnlichen Seite über die gängigen Mietpreise zu informieren. Die verlangte Kaution wird dort meistens auch aufgeführt.

Antwort
von Spezi,

Bankbürgschaft kostet nur Geld, tritt ein Mietkautionskonto, dass Du selbst einrichtest, ab, dann bekommst Du noch ordentliche Zinsen. Info: http://www.banktest-sieger.best-tipp.info

Antwort
von obelix,

das mit der kaution ist ganz einfach: 2-3 kaltmieten. und in immoscout24.de sieht man die mieten dazu. eine einfache rechnung.

wenn es um die liquidität geht, dann würde ich versuchen, mit dem vermieter eine bankbürgschaft zu vereinbaren. dann fliesst kein gelt, sondern die bank bürgt. und du zahlst bis zu 2% zinsen p.a. auf den kautionsbetrag.

somit wird deine kasse ein wenig geschont.

übrigens: die münchener vermieter sind ansonsten schmerzbefreit! die höhe der kaution ist nicht verhandelbar. der markt ist voll von mietsuchenden.

Antwort
von Kruegerrand,

München ist ein teueres "Pflaster". Die Mieten sind ziemlich hoch. Somit auch die Kautionen - aber trotz allem - München ist eine super Stadt und da ist ordentlich was los.

Antwort
von LittleArrow,

Gut zu wissen, was der Gesetzgeber in § 551 BGB verfügt hat:

Höchstens dreifache Monatsnettomiete (ohne Pauschalen und Betriebskosten). Die Kaution ist in drei gleichen, aufeinanderfolgenden Monatsraten zahlbar, der erste Teil zu Beginn des Mietverhältnisses.

Eine zum Nachteil des Mieters abweichende Vereinbarung ist unwirksam (auch wenn es im Mietvertrag stehen sollte).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Die unter finanzfrage.net angebotenen Dienste und Ratgeber Inhalte werden nicht geprüft.
Die Richtigkeit der Inhalte wird nicht gewährleistet. Rechtliche Hinweise finden Sie hier.