Frage von cncVeteran, 50

Kann ich die Umsatzsteuer, die ich für Makler und Notar gezahlt habe, anteilig in der Umsatzsteuervoranmeldung angeben?

Hi User, habe dieses Jahr ein Häuschen mit PV-Anlage gekauft. Im Bezug auf die PV-Anlage habe ich mich gegen die Kleinunternehmerregelung entschieden und bin somit Umsatz steuerpflichtig. Meine Frage ist, ob ich die Umsatzsteuer für Makler, Notar etc., waren beim Hauskauf erfoderlich, anteilig in der Umsatzsteuervoranmeldung geltend machen kann (für die PV-Anlage)? Und wie gehe ich bei der Bewertung des Grundstücks vor? Verwende ich den vom Finanzamt bescheinigten Einheitswert, oder den Wert gemäß des Bescheids der Grunderwerbssteuer?

Vielen Dank im vor aus für fachlichen Rat. Gruß

Antwort
von wfwbinder, 50

Du hast das Haus inklusive der PV Anlage gekauft.

Wurde die PV-Anlage mit im notariellen Kaufvertrag genannt, oder gesondert per Rechnung vom Verkäufer berechnet. 

Soweit es ein einheitlicher Vorgang war, kannst Du natürlich aufteilen und abziehen.

Kommentar von cncVeteran ,

Danke für deine Info.  Im Kaufvertrag wurde die Anlage erwähnt, aber nicht " eingepreist". 

Antwort
von LittleArrow, 40

Und wie gehe ich bei der Bewertung des Grundstücks vor?

Dieser Frageteil wird mit dieser Arbeitshilfe beantwortet:

http://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community