Frage von affekong,

Umsatzsteuererklärung - Dienstleistung in die Schweiz

Hallo zusammen, ich bin freiberuflicher Grafiker und habe einen Kunden in der Schweiz, für den ich diverse Design-Sachen erledige. Auf den Rechnungen lasse ich die Umsatzsteuer weg, da D <-> CH.

Nun jedoch meine Frage: Wo trage ich die Umsätze von diesem Kunden aus der Schweiz in meine Umsatzsteuererklärung ein? Ich würde vermuten, in Anlage UR, aber wo genau dort und was gibt es zu beachten?

Vielen Dank im Voraus!

Antwort
von Meandor,

Der Schweizer ist ein Unternehmer?

Ort ermittelt sich entweder nach § 3a Abs. 2 UStG und liegt in der Schweiz. Deutsche Umsatzsteuer fällt nicht an, da die Sache in Deutschland nicht steuerbar ist.

Es dürfte aber schweizer Umsatzsteuer anfallen (Art. 45 Satz 1 Buchstabe a) des schweizer Mehrwertsteuergesetzes)

In der Anlage UR 2012 ist es Zeile 58.

Kommentar von EnnoBecker ,

Es dürfte aber schweizer Umsatzsteuer anfallen

Don't panic. Die Schweizer kennen RC schon länger als wir.

Kommentar von Meandor ,

Wobei das RC bei den Schweizern auch nur zur Anwendung kommt, wenn der Empfänger Unternehmer ist.

Kommentar von EnnoBecker ,

Das ist hierzuplanet auch nicht anders.

Kommentar von Meandor ,

Aber ich hab noch nicht gesehen, ob der Empfänger UN ist...

Wenn der Empfänger UN ist, dann muss sich der Leistungserbringer (meines Wissens) in der Schweiz nicht registrieren lassen.

Antwort
von Romax11,

Ich arbeite auch mit einem Schweizer Kunden zusammen, allerdings geht es um Warenlieferungen, nicht um Dienstleistungen. Hilfreiche Informationen zur Besteuerung bei Warengeschäften zwischen Deutschland und der Schweiz habe ich auf den AGB's zu Onlineshops gefunden: http://www.internetstore.ch/AGB Für den Fall von Dienstleistungen müsste es auch ein Schweizer Onlineportal - des Schweizer Finanzamtes vielleicht - geben, das dir weiterhelfen kann. Oder ein Schweizer Steuerexperte meldet sich hier noch zu Wort ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community