Frage von ArtVandelay, 8

Umsatzsteuer bei ausländischem Unternehmen?

Wir, ein ausländisches Unternehmen (außerhalb der EU), haben Räumlichkeiten in Deutschland angemietet, wo wir einen Film postproduziert haben. Wir sind es gewohnt, dass die Rechnungen, die uns aus Deutschland gestellt werden, umsatzsteuerfrei sind. Nun sagt uns der Vermieter, dass er verpflichtet ist, die Ust. zu berechnen, da es sich um eine in Deutschland erbrachte Leistung handelt. Ist dies richtig so?

Antwort
von EnnoBecker, 4

Der Umsatz wird dort ausgeführt, wo sich das Grundstück befindet, § 3a (3) Nr. 1 Bu a) UStG.

Das Grundstück befindet sich in Deutschland, also ist die Leistung in Deutschland erbracht.

Sofern hier eine Steuerbefreiung nach § 4 Nr. 12 Bu a) UStG in Betracht kommt, hat der Vermieter zur Besteuerung optiert, § 9 (1) (2) UStG. Die Berechnung von Umsatzsteuer ist also richtig.

Ihr, ein ausländisches Unternehmen (außerhalb der EU), könnt euch die Umsatzsteuer wohl im Vergütungsverfahren § 18 (9) UStG zurückholen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community