Frage von AndreAimar, 36

Umsatzsteuer auf Zuschläge bei Speditionen

Folgender Hintergrund

Eine Spedition liefert an einen deutschen Unternehmer aus der Schweiz. Beauftragt wurde dies durch den deutschen Unternehmer.

Die Abrechnung der Leistung erfolgte richtiger Weise steuerfrei. Jedoch wurden Dieselzuschläge und Transportversicherung mit 19% Umsatzsteuer berechnet.

Meiner Meinung nach gehören diese Punkte aber zur steuerfrei Hauptleistung und wären demnach auch als steuerfrei anzusehen.

Die Spedition sieht dies nicht so...aber ich finde auch keine geeignete Gesetzpassage in der ich diesen Sachverhalt begründen kann.

Oder liege ich vielleicht falsch?

Antwort
von EnnoBecker, 27

Die Abrechnung der Leistung erfolgte richtiger Weise steuerfrei.

Welcher Leistung? Hier haben wir doch zwei. Zum einen die Lieferung durch den Schweizer und dann die Beförderung der Güter.

Die Lieferung erfolgt zwar steuerfrei, aber dafür unterliegt die Einfuhr in die EU der Umsatzsteuer. Hinsichtlich der Lieferung kann dir der Spediteur aber nichts berechnen, da er ja nichts liefert. Maximal die von ihm übernommene EUSt kann er weiterberechnen.

Und bei der Beförderungsleistung sind wir möglicherweise im § 3b UStG http://www.buzer.de/s1.htm?a=3b&g=ustg&kurz=EStG&ag=4499 - hier musst du selber erst mal durchprüfen, ob der in Frage kommt. Du kennst ja den Sachverhalt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten