Frage von Mistik, 220

Überweisung vom Freund bekommen

Ein Freund hatte Geld schulden die er mir per Überweisung schicken wollte.Er hatte mich davor informiert das er die Überweisung verschickt hat.da ich kein online Banking habe habe ich davor bei meiner Bank angerufen und nachgefragt ob eine Überweisung einzahlung eingegangen ist und die meinte ja.da ich das Geld dringend brauchte habe ich das Geld direkt Bar von der Kasse auszahlen lassen.nach paar Tagen später habe ich eine Kündigung von meiner Bank bekommen mit der Begründung betrug.ich ging zu meinem Sachbearbeiter und da stellte ich fest das der Kollege die Bankkarte seines Vater benutzte.habe ich mein Kollege angerufen das er auch zur Bank und sich dazu äußern soll.ich habe anschließend mit seinem Vater geredet und ihm die Situation geschildert und hat mir gesagt das du nichts dafür kannst.jetzt habe ich Post von der Polizei bekommen als Beschuldigter geldwäsche, Verschleierung unrechtmäßig erlangter Vermögenswert.

Meine Frage ist was kann auf mich zu kommen

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von wfwbinder, 220

Strafrechlich nichts, denn Du warst hier im guten Glauben.

Brauchst Du bei denen nur Aussagen und fertig. vermutlich kommt 14 Tage später die Mitteilung der Einstellung des Verfahrens.

Der Kumpel und sein Vater werden für dich aussagen.

Die Kündigung des Kontos wird aber leider vermutlich bestehen bleiben, weil die Banken beim Verdacht der Geldwäsche tatsächlich kurzen Prozess machen und schon beim Verdacht kündigen.

Kommentar von Mistik ,

Danke für deine schnelle Antwort meine Bank gab mir die Gelegenheit das der Vater sich bei der Bank äußert und dann soll es entschieden werden.die wollen ja für mich Aussagen ich hoffe das ich dafür nicht belastet werde.weil ich wirklich nicht wusste das er die Überweisung von seinem Vater gemacht hat.das ist total belastend für mich.

Kommentar von wfwbinder ,

Dann hast Du eine gnädig Bank. Gratuliere.

Also, gehe zur Polizei, mache Deine Aussage. Zeugen Dein Kumpel und sein Vater. Wenn die befragt sind, bekommst Du die Einstellung des Verfahrens.

Das legst Du der Bank vor und der Fall ist erledigt.

Kommentar von Mistik ,

Ich hoffe wirklich das es so einfach wird wie sie sagen

Kommentar von wfwbinder ,
meine Bank gab mir die Gelegenheit das der Vater sich bei der Bank äußert und dann soll es entschieden werden.

Wenn das stimmt, wird es so.

Kommentar von Mistik ,

Noch eine Frage an Sie.wieso sind sie so überzeugt hatten sie schonmal so eine Erfahrung

Kommentar von wfwbinder ,

Ich habe stapelweise Erfahrungen nach 43 Jahren (Entschuldigung 42 Jahre 10 Monaten und 18 Tagen) Berufstätigkeit.

In diesem speziellen Fall nicht, wenn Du damit meinst, dass mir Jemand Geld überwiesen hat, was er durch missbräuchlichen Gebrauch der Bankkarte des Vaters erschwindelt hat, aber mit einem Studium der Rechtswissenschaften wo Strafrecht einer von 3 Schwerpunkten war, denke ich, dass ich ein bisschen Ahnung habe.

Bezüglich der Bankseite, dass ich 5 Jahre bei einer Bank beschäftigt war.

Kommentar von Mistik ,

Ich wollte Ihnen nichts unterstellen:-) ok dann bedanke ich mich für Ihre Bemühungen

Antwort
von billy, 174

Zur Polizei und anschließend zur Bank gehen, im besten Fall mit Zeugen/ Beteiligten um die Umstände aufzuklären.

Kommentar von Mistik ,

Ich habe schon eine Einladung bekommen.kann ich dort direkt die Zeugen mitbringen oder muss ich dort erstmal alleine hin

Kommentar von billy ,

Zeugen nach Möglichkeit mitnehmen.

Kommentar von Mistik ,

Ok Dankeschön

Antwort
von TOPWISSENinfo, 135

Verstehe nicht ganz.. Wie kann man denn Schulden überweisen? Hatte er Schulden bei dir und wollte diese bezahlen? Und wieso wird die Bank jetzt darauf aufmerksam, dass eine unberechtigte Person Geld von einem Konto überwiesen hat? Unterschrift auf dem Überweisungsträger gefälscht? Denn per PIN am Schalter oder Online-Banking geht es problemlos, wenn bestimmte Authentifizierungsmöglichkeiten bzw. Codes vorhanden sind.

Ich selbst verwalte treuhänderisch das Vermögen meiner Eltern und keine Bank war bis heute skeptisch etc.

Kommentar von Mistik ,

Er hatte Schulden bei mir und wollte sie überweisen.hat er auch getan von seinem Vater er wusste nichts davon.hat er später festgestellt durch Kontoauszüge.ist zur seiner Bank gegangen und hat sich beschwert und wollte das Geld zurück und wer der Konto innhaber ist.weil der Kollege bei der Überweisung GmbH geschrieben hat obwohl ich keine GmbH bin.dann hat der Vater gemerkt das der Sohn die Überweisung getätigt hat

Kommentar von TOPWISSENinfo ,

Aha, ok, jetzt verstehe ich es besser.. ^^

Das sollte sich aufklären, mit der Bank würde ich anschließend reden, sobald sich alles geklärt hat, denn die Bank ist ja auch in diesem Prozess beteiligt und der Ausgang ist noch offen. Ich denke nicht, dass die dir die Kündigung zu jetziger Zeit aufheben.

Kommentar von Mistik ,

der Kollege dachte falls es rauskommt was natürlich rausgekommen ist das es mit GmbH überzeugender ist als nur zu sagen ich hatte bei einem Kollegen geld schulden

Antwort
von Zitterbacke, 123

Wie hoch war denn die Summe ?? Mehr als 15 000 € ?

Denn die Banken haben ein Sorgfaltspflicht !

Im Geldwäschegesetz steht:

"§ 3 Allgemeine Sorgfaltspflichten

...

(2) Die Sorgfaltspflichten nach Absatz 1 sind zu erfüllen:

...

  1. im Falle der Durchführung einer außerhalb einer bestehenden Geschäftsbeziehung anfallenden Transaktion im Wert von 15 000 Euro oder mehr; ... . "

https://dejure.org/gesetze/GwG/3.html

Gruß Z... .

Kommentar von Mistik ,

Das waren genau 1000 €

Kommentar von Zitterbacke ,

Dann trifft das nicht zu ! Entschuldigung.

Kommentar von Mistik ,

Der Kollege der mir das Geld überwiesen hat muss doch verantwortlich dafür sein.ich habe einen Fehler gemacht dadurch das ich nicht vorher geschaut habe woher das Geld stammt.obwohl sein Konto mir auch fremd war

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten