Frage von barbaraet, 2

Übergabe mit Wohnungsrecht (Restaurierung der Wohnung)

Mein Ehemann und ich haben das Haus von meinem Schwiegervater übernommen. Es wurde auch ein Wohnungsrecht eingeräumt. Der Schwiegervater ist nun Pflegebedürftig noch dazu kommt das er besachwaltet wurde! Nun ist es so das mein Ehemann und ich einige Fenster im Stock des Schwiegevater erneuern möchten! Wer muss in diesem Fall die Kosten dafür tragen? Es wurde im Übergabevertrag vereinbart das die Betriebskosten zur hälfte geteilt werden. Wer muss nun in diesem Fall dafür aufkommen?

Antwort
von wfwbinder, 2

Sie natürlich.

Die Betriebskosten beziehen sich m. E. nicht auf Reparaturen an Dach und Fach. Denn Eigentümer des Hauses sind Sie.

Betriebskosten sind die laufenden Kosten wie Versicherung, Grundsteuer, Wasser usw. im Prinzip vergleichbar mit dem, was der Vermieter umlegen dürfte, ausser es ist was anderes vereinbart.

Ausserdem noch eine Frage zur Sicherheit. Geht es um ein Wohnrecht, oder um Nießbrauch, könnte ein riesiger Unterschied sein.

Kommentar von barbaraet ,

Wohnungsrecht

Kommentar von wfwbinder ,

ok. dann hat der Vater die Position eines Mieters. Er zahlt einen Teil der Betriebskosten, aber Reparaturen die man nicht umlegen kann, kann man ihm nicht auferlegen. Einen tropfenden Wasserhahn, ja den muss er zahlen.

Kommentar von barbaraet ,

Das versteh ich nicht einen Wasserhahn muss er bezahlen aber ein Fenster nicht. Ein Fenster ist doch viel wichtiger als ein Wasserhahn der tropft???

Kommentar von barbaraet ,

Das Fenster wurde von uns schon gekauft nun möchte er es uns bezahlen und er darf nicht! Wir Wohnen nicht im selben stock also betrifft es uns nicht nur ihn. Also das Rechtsystem haut mich echt um .

Kommentar von wfwbinder ,

Nun ist es plötzlich ein anderer Sachverhalt. Also, der Papa möchte helfen bei den Kosten, obwohl er nicht muss. Aber der Sachwalter verbietet es ihm.

Da kann man natürlich schwer etwas machen.

Fragen Sie den Sachwalter mal, ob es erlaubt ist, dass der Vater ein Darlehn gibt.

Kommentar von Gaenseliesel ,

DH !!! ....... für mich " Böhmische Wälder " ! Merkwürdige Gesetze, der Papa möchte finanziell helfen und darf nicht ! K.

Kommentar von wfwbinder ,

Ist schon schwierig. Die Gesetze sind eben zum Schutz für Leute, die man "belabern" könnte.

Hat alles zwei Seiten.

Kommentar von barbaraet ,

Danke für die Hilfe

Antwort
von Privatier59, 2

Mit der Frage bist Du in einem von Deutschen dominierten Forum gelandet und Auskunft zur Rechtslage in Österreich zu erlangen, dürfte hier nicht einfach werden.

Hier in Deutschland sind Betriebskosten nur die laufenden Kosten. Reparaturen gehören nicht dazu. Ob das in Österreich auch so gesehen wird, mußt Du anderenorts erkunden. Zudem besteht da gleich ein doppeltes Problem: Nicht nur, dass wir die Rechtslage in Österreich nicht kennen, wir wissen auch nichts um die genaue Formulierung des Vertrags und um die Motive der Vertragschließenden.

Antwort
von blnsteglitz, 1

Hilf mir bitte auf die Sprünge- was ist besachwaltet ?

Ich habe das noch nie gehört - meinst du vielleicht dass er unter Betreuung steht ? (Lebt ihr in Deutschland?)

Kommentar von barbaraet ,

Sachwalter er darf seine finanzen nicht mehr selber regeln, er darf nichts kaufen oder verkaufen ohne das der sachwalter es erlaubt . nein österreich

Kommentar von wfwbinder ,

besachwaltet bedeutet in Österreich das, was bei uns Betreuung ist. Hast Du perfekt erfaßt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community