Frage von Klauxs, 20

Es sind über 70 Millionen Nutzer und der Kurs steht nur auf 0,0001 Dollar, warum?

NeoMedia besitzt eine App, NeoReader die auf über 70 Millionen Geräten installiert ist. Das heißt für mich auch über 70 Millionen User. Warum ist dann der Aktien Kurs so niedrig?

http://www.neom.com/solutions/neoreader

Antwort
von Mikkey, 20

"installiert ist" ist bei Apps eine Größe, die niemand feststellen kann, "installiert wurde" träfe es wohl eher.

Kostenlose Apps, werden dutzendweise installiert und wieder entfernt. Entscheidend ist, ob die App gegenüber der ebenfalls kostenlosen Konkurrenz etwas taugt.

Beispiel: Ich habe nacheinander drei solche Barcode-Apps installiert, die ersten beiden wieder entfernt. "Barcoo" habe ich eine Weile drauf gelassen, bis mir das ganze zu werbelastig wurde, das ist dann ebenfalls wieder 'runtergeflogen. Seitdem ist keine solche App auf meinen Handy mehr drauf.

Antwort
von gandalf94305, 19

Ganz einfach: die Patente sind Pseudo-Software-Patente und die braucht kein europäischer Mobilanbieter. Es gibt lizenzfreie Software für alle möglichen Anwendungen, die keine Patente verletzt. Viele User, die einfach bereits Kunden eines anderen Anbieters (oder mehrerer solcher) sind, zählen nicht als Unternehmenswert - also werden 70 Mio User zu Null. Und das ist approximativ der Wert des sogenannten Unternehmens mit auch keinen nennenswerten Umsätzen, sondern primär Schulden. Da liegen ja die jährlichen Umsätze meines Bereichs über denen von Neomedia.

Kommentar von Klauxs ,

Hier geht es in meiner Frage nicht um ihre Patente, das ist noch ein anderes Thema. Es geht hier um die hohe Nutzerzahl von ca. 70 Millionen User!!!

Kommentar von gandalf94305 ,

Die Nutzerzahl ist in diesem Fall irrelevant. Damit wurde irgendwann Einmalgeschäft generiert. Schaut man sich die Bilanzen an,  ist das nicht sehr viel (absolut gesehen) und auch zu wenig (relativ zu den Schulden).

Wenn ein Unternehmen nicht Nutzer hat, die für irgendjemanden interessant sind, ist die Nutzerzahl schlichtweg unbedeutend. Abgesehen davon ist die Zahl von 70 Mio hohchgestapelt, denn das ist eine theoretische Zahl auf Basis von Installationen hochgerechnet. Die Downloadzahlen in den einschlägigen Mobile-Stores sprechen eine andere Sprache. Insgesamt sind es weniger als 10% davon. Und wer das wirklich nutzt, sagt auch keiner. Es gibt zahlreiche kostenfreie Alternativen zum Neoreader.

Letztendlich ist das jedoch auch egal, denn die Bilanzen von NEOM sprechen eine eindeutige Sprache. Kein nennenswerter Umsatz, um die Firma am Leben zu erhalten.

Antwort
von hildefeuer, 14

Das mit den 70 Millionen usern ist fake. Schau mal auf die Heise Seite:http://www.heise.de/download/neoreader-1153779.html

dort ist der download rang auf 3861 der Bewertungrang auf 6738. Das sagt alles für Deutschland aus. Nur 8 user Bewertungen aus 2010. Das Teil ist tot. Jedem der ein Smartphone nutzt ist klar das es dutzende solcher Apps gibt, die alle gut funzen. Es geht nur darum was und wie aufdringlich die Werbung ist und wieviel traffic dadurch entsteht.


Kommentar von hildefeuer ,

ah habs gerade gefunden "Confirm websites before visiting them" das ist also das Geschäftsmodell. Rate mal was sich dahinter versteckt.

Kommentar von Klauxs ,

Da steht was vom 

Download-Rang:
3861

Und nicht wie oft die App runter geladen wurde.

Kommentar von hildefeuer ,

eben für diese app interessiert sich niemand. Es wurde auf der Seite 3860 mal interessantere Software downgeloadet. Es ist nicht die Zahl der downloads interessant, sondern an welcher Stelle dieser download steht. Die ct vom Hiese Verlag ist eine der renomiertesten Zeitschriften im Computer Bereich und eine der wenigen deren downloads ohne addware ist.

Kommentar von Klauxs ,

Ich glaube nicht das NeoMedia lügt und das das offfizielle Zahlen sind, nämlich 70 Millionen auf Geräte installiert. Das ist schon eine Hausadresse!!!

Kommentar von hildefeuer ,

glauben heist nicht wissen.....

Kommentar von gammonwarmal ,

Schaut man sich den Inhalt des Interviews mit der CEO von NeoMedia auf wallstreet-online einmal an, fällt auf, dass die Nutzung von Neoreader sehr schwammig formuliert ist.

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/7445099-neomedia-enters-100th-ip-agree...

Sie sagt nämlich, dass 70 Mio.+ mal das Programm installiert wurde. Keine Aussage kommt (natürlich) zu den Deinstallationen.

Bei einer solchen App weiß NeoMedia natürlich ganz genau, wie oft sie genutzt wurde. Der Begriff "User" bezieht sich aber auf die Nutzung, und NeoMedia sagt an keiner Stelle etwas zur Nutzung, benutzt auch nicht den Begriff "User" - im Gegensatz zu Dir.

Wenn das Progamm also nur 7 Mio. mal genutzt wurde, wird NeoMedia das natürlich nicht erwähnen, wäre es 7 Mrd. mal genutzt wurde, hätten sie das sicherlich publiziert. Das wäre dann schon eine Nummer.

So redet man sich eben selbst schön.

Kommentar von hildefeuer ,

nimm als Vergleich mal diesen download: http://www.heise.de/download/libreoffice.html

Die Version des Prg gibt es aber erst ab Mitte Juni 15 und es ist ein Klotz von über 200MB der auch bei mir 20 Minuten läd.

Antwort
von Typderfinanzen, 10

Ich denke Windows 95 ist auf wesentlich mehr Geräten installiert, bloß ob es da noch Nutzer gibt ....

Haste nicht mal gemeint, du würdest keine Fragen mehr zu dieser Qualitätsaktie stellen ?

Kommentar von Klauxs ,

Mit dem Unterschied das Windows 95 nicht mehr Unterstützt wird aber NeoReader immer auf den neusten Stand gehalten wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten