Frage von Privatier59, 10

Türkei-Anleihen. Eine Anlagealternative?

Die Niedrigzinsphase macht allen Anlegern zu schaffen. Nach den Zahlungsausfällen von Argentinien und Griechenland stehen Staatsanleihen minderer Bonität nicht gerade groß in der Beliebtheit der Anleger. Gilt das auch für Anleihen der Türkei? Bisher sind alle Forderungen von dort aus immer pünktlich bedient worden. Das nährt doch die Hoffnung, dass das auch in Zukunft so sein wird. Der Renditeaufschlag ggü Bundesanleihen ist zwar nicht gewaltig, aber doch so interessant, dass man ein Investment erwägen könnte, siehe nur hier:

http://www.finanzen.net/anleihen/A0DYR8-Tuerkei-Anleihe

Sind auf Euro lautende Anleihen der Türkei eine Anlagealternative?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gandalf94305, 10

Bei dem aktuellen Kurs und dem Kupon von 5,5% bleibt aber unter dem Strich nicht so viel übrig, daß man sich darauf jetzt stürzen müßte, oder? ;-)

Die Türkei birgt im dortigen Kreditmarkt Risiken, die zwar nicht zur Zahlungsunfähigkeit führen dürften, aber zumindest auch für Kurseinbrüche sorgen könnten. Die Verschuldung steigt kräftig an und die Wachstumsraten bleiben hinter den Erwartungen aufgrund der aktuellen Turbulenzen an den türkischen Grenzen und auch im Land zurück. Auch scheint die EU-Mitgliedschaft in weite Ferne gerückt zu sein.

Spekulativ kann man solche Bonds natürlich kaufen - max. 1% des Portfolios :-)

Ich würde zur Diversifikation lieber einen entsprechenden Global-Bond- oder High-Yield-Bond-Fonds aufnehmen. Durch den Abzug von Kapital aus den Emerging Markets sind auch die einschlägigen Rentenfonds aus diesen Märkten wieder günstiger geworden. Aber auch in Europa oder global gibt es gute Fonds mit sinnvollen Renditen, z.B. LU0085995990, LU0125750256.

Antizyklisch könnte man ja auch wieder eine Aktienposition in der Türkei aufbauen ;-) Gerade der Finanzsektor ist dort recht interessant... und die türkische Währung ist auf Tiefstand, d.h. könnte mit einer Marktberuhigung auch wieder aufwerten.

Kommentar von Rat2010 ,

DH, auch wenn mir meine Antwort besser gefällt.

Für die Idee, in türkischen Aktien zu investieren.

Antwort
von Finanzschlumpf, 10

Also bei einer Euroanleihe hat man zumindest kein Währungsrisiko. Weil das ist gaaanz heiß da. Es gibt genug Leute, die Investoren in der Türkei mal gerne die Geschichte von Island vorlesen ....

Die Verschuldung im Ausland ist enorm und eben auch großteils in Fremdwährung. Bricht die Währung bricht die Wirtschaft und dann ist es eine sicher berechtigte Frage, ob der Staat Türkei dann noch die Power hat. Im Zweifel kann sogar dann gerade die Fremdwährungsverbindlichkeit das Problem sein.......

Andererseits kann man - sicher als low-delta-chance - die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass insbesondere die Unruhen zumindest teilweise auch "von außen" befeuert werden, sprich : irgendjemand außerhalb will Erdogan unbedingt weg haben. ( Vielleicht weil er nicht bedingunslos gegen Assad ist ? Man bedenke nur, dass man die Türkei mit zwei - möglicher Weise gefakten - Raketenbeshüssen erst "zwingen" musste, die Patriot-Raketen zu nehmen ). Wenn dem so ist, dürfte die Party, wenn Erdogan dann mal weg ist, wieder richtig los gehen. Dann hätte ich aber auch gerne das TRY-Währungsrisiko.....

Antwort
von vortex, 10

Wenn die Absicht darin besteht, die Anleihe bis zur Endfaelligkeit zu halten, so halte ich das Investment als Beimischung vertretbar. Ich halte einen Zahlungsausfall fuer gering auf die Laufzeit. Die politischen Risiken bedingen aber ein nicht unerhebliches Kursrisiko durch Zinssteigerungen, aber die Stabilitaet des Staates erscheint mir auf 5 Jahre recht sicher. Wenn die AKP das Ding an die Wand faehrt steht im Notfall das Militaer bereit.

Antwort
von wfwbinder, 10

Gut, die Türken haben bisher immer zurück gezahlt.

Ich vermute auch, das wird weiterhin klappen.

Auf der anderen Seite brodelt es im Land.

Lieber würde ich eine Deutsche Industrieanleihe kaufen

Antwort
von qtbasket, 9

In welcher Währung wird die Anleihe notiert, und wie hoch ist das Wechselkursrisiko.

Die Türkei ist sicherlich kein schlechter Schuldner - nur für privat bei diesen Zinsen Staatsanleihen zeichnen - eher Nein.

Ein großer institutioneller Anleger, der sicher ohne viel Risiko die Rentenversicherungsbeiträge seiner Mitglieder anlegen muss, bekommt Schüttelfrost, wenn er an Staatsanleihen zurzeit denkt. Nur allererste Bonität meint er, und die ist bei vertretbaren Zinsen nicht zu finden. Er muss einen Rechnungszins von 2,5% per anno garantieren, und das bekommt er mit dieser Anlageform nicht hin.

Und für privat ??? meiner Meinung nach, auch nicht.

Antwort
von Rat2010, 8

Hast du schon zu viel 701270?

Wenn du mit der Rendite leben kannst, ist das eindeutig die bessere Alternative.

Kommentar von Privatier59 ,

Ich schau es mir an. Danke für den Tipp.

Kommentar von Privatier59 ,

Ich hab nachgeschaut: Der Flossbach-Fonds ( A0M430) ist doch auch Mischfonds und hat sich wesentlich besser entwickelt. Was ist denn da der Grund? Höhere Aktienquote?

Kommentar von Rat2010 ,

Das eine Produkt hat nichts mit dem anderen zu tun. Du bist mit 2,7 % Rendite zufrieden und das hat nichts mit FvS zu tun!

Antwort
von Gaenseliesel, 7

Guten Morgen !!!

www.savevid.com/video/norbert-und-die-feiglinge-zum-geburtstag-lyrics.html

;-)))))))))))))))))))) Gruß ! K.

Kommentar von Gaenseliesel ,

Die Bewertung " Hilfreichste Antwort " musst du jetzt aber noch einmal überdenken!

Ich wünsche dir einen schönen Tag !!! ;-))

Ich hoffe Supp. Jürgen schläft recht lange !

Antwort
von Maxieu, 6

Für mich nicht.

Da du immer noch oder wieder nach Anlagen suchst: Ich habe dir vor ein paar Wochen, als du nach Anlagemöglichkeiten im Auftrag eines älteren Herrn gesucht hast, geraten, EADS (Airbus) - Aktien zu kaufen und 20T € zu 2% Zinsen auf ein Tagesgeldkonto bei Cortal Consors zu legen. Das war bei einem Aktienkurs um die 50 herum. Kurs heute: 57. Rat befolgt? Das war jedenfalls meine Anlagealternative.

Antwort
von Niklaus, 6

Schon über das Währungsrisiko nachgedacht.

http://www.finanzfrage.net/frage/warum-verliert-die-tuerkische-lira-an-wert-obwo...

Kommentar von Privatier59 ,

Es geht hier um auf Euro lautende Anleihen. Da gibt es für hiesige Anleger kein Währungsrisiko.

Kommentar von Niklaus ,

Okay. das habe ich nicht geprüft vorher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community