Frage von Phil1728,

Tritt Spekulationssteuer auch ein wenn man etwas erbt und bald darauf verkauft?

Wenn ich richtig unterrichtet bin, dann entfällt auf alle beweglichen Güter die man innerhalb eines Jahres kauft und wieder verkauft eine Spekulationssteuer. Wenn ein gewisser Mindestkaufpreis gegeben ist, richtig? Was ist wenn man etwas erbt und verkauft? Technisch gesehen hat man es ja nicht gekauft... Ist das dann trotzdem das selbe oder muss man keine Steuern zahlen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Meandor,

Es gibt keine Spekulationssteuer, das ist die Einkommensteuer.

Antwort
von obelix,

hier musst du in Kenntnis bringen, wann der Verstorbene die geerbten Vermögensgegenstände gekauft hat. Ab dem Zeitpunkt beginnt die Zeit zu laufen, nicht durch den Erbzeitpunkt.

Meandor nennt einen weiteren Aspekt: von welcher Steuer sprichst du genau?

Antwort
von Privatier59,

Es wird die Vorbesitzzeit des Erblassers angerechnet.

Kommentar von TopJob ,

Genau. Soll heißen, dass das ursprüngliche Kaufdatum des Verstorbenen zählt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten