Frage von armin123, 330

Trailing stop Order ING DIBA

Hallo finanzfrage.net Gemeinde,

bezüglich der Trailing Stop-Limit Order bei der ING DIBA gibt es bei mir noch ein paar Unklarheiten. Zum einen bin ich mir unsicher, zu welchem Zeitpunkt das Limit erteilt werden soll (bereits mit dem Kauf des jeweiligen Wertpapiers, oder erst später). Mit diesem Limit möchte ich mich gegen zu große Verluste währende des Besitzes schützen, von daher soll das Wertpapier beim Unterschreiten des Limits verkauft werden. Des Weiteren würde es mich interessieren, ob die Differenz zwischen dem höchsten erreichten Betrag und dem Limit auch nachträglich geändert werden kann, wovon ich allerdings aufgrund der Konditionen der ING DIBA ausgehe. Zu letzt würde ich noch gerne wissen, ob es möglich wäre für den Kauf beispielsweise ein Höchstkaufpreislimit zu erteilen und danach (nach dem Kauf) auf ein Trailing Stop Order zu wechseln und ob bei dem automatischen Verkauf wieder die gleichen Orderkosten anfallen, was ich jedoch auch vermute.

Ich hoffe, dass man mit den gegebenen Informationen etwas anfangen kann.

Vielen Dank im Voraus und einen schönen restlichen Sonntag

Antwort
von bond007, 330
zu welchem Zeitpunkt das Limit erteilt werden soll (bereits mit dem Kauf des jeweiligen Wertpapiers, oder erst später).

das musst du selbst entscheiden. Ich weiss nicht exakt, wie dein Orderverhalten genau ist.

Auswirkungen auf die Entscheidung könnten haben:

Bist du ein Daytrader, der jeden Tag mehrmals die Kurse prüft und auch eingreifen könnte, um zu ordern? Oder bist du einer, der nur in langen Abständen sein Depot prüft?

Ich sichere mein Depot mit dem Mittel nur dann ab, wenn die Volatilität steigt oder wenn ich länger nicht mein Depot ansehen kann oder wenn ich einen sehr volatilen Wert habe.

auch nachträglich geändert werden kann

klar. Du kannst ein Limit welcher Art auch immer löschen und die Order neu eingeben mit neuen Eckdaten.

ein Höchstkaufpreislimit zu erteilen

ja, das müsste ein Stop-Buy sein.

(nach dem Kauf) auf ein Trailing Stop Order zu wechseln

klar. Das ist eine neue Order. Eine Verkaufsorder. Automatisch geht das nicht. Erst wenn der Wert gekauft ist, kannst du so eine Trailing Stop Order eingeben.

ob bei dem automatischen Verkauf wieder die gleichen Orderkosten anfallen

klar. Auch wenn die Machine entscheidet, wann verkauft wird, so ist es doch eine Order von dir. Und wenn die ausgeführt wird, dann fallen Kosten an. Wieso auch nicht?

Was die ING für das Einstellen so einer Order, das Löschen etc. verlangt, weiss ich nicht. Es gibt Banken, die verlangen dafür Geld, auch für das Löschen oder die Anpassung.

Kommentar von GAFIB ,

@armin123: Vielleicht ist es auch hilfreich, sich etwas genereller mit dem Thema "Stopp-Loss" auseinanderzusetzen? Der folgende Link liefert ein paar Ideen:

http://www.finanzfrage.net/tipp/sind-stop-loss-orders-sinnvoll

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten