Frage von Abbylein, 4

Tochter zieht mit neuem Freund -Student- nach München, Mietvertrag läuft auf sie, Miete 1/2 1//2 ?

Meine Tochter zieht nun mit ihrem neuen Freund (er ist noch Student) nach München, der Mietvertrag läuft sie. Wie sollen sie die Miete aufteilen? Halbe, halbe? Oder sollte sie seine finanzielle Situation berücksichtigen, er bekommt Bafög und sie verdient schon. Sie ist meist recht großzügig in Finanzdingen, aber ich denke, der Freund könnte ja auch einen Nebenjob machen oder Nachhilfe geben, dann kann er die Hälfte schon aufbringen. Freu mich auf Rat.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rentenfrau, 3

Hallo Abbylein, das mit den Mietkosten muß Deine Tochter natürlich mit ihrem Freund genau besprechen, er bekommt ja Bafög und durch das Zusammenleben spart man ja auch Einiges (z. B. Strom beim Kochen, Heizung - das ist allein auch teuer). Und die Idee mit dem Nebenjob ist gar nicht schlecht, er kann bei Bafög 400 Euro im Monat dazuverdienen. Sie sollte, wenn ich das so sagen darf, aufpassen, daß sie nicht vor lauter "Liebe", die ganzen Kosten trägt, wenn dann - was ja passieren kann - die Beziehung endet, fühlt sie sich evtl. "ausgenommen" und das tritt nicht ein, wenn er sich gerecht an den Mietkosten beteiligt, als die Hälfte übernimmt.

Antwort
von Mikkey, 2

Ich kenne den genauen Betrag nicht, aber der BAFöG-Satz für nicht bei den Eltern lebende Studenten ist nicht gar so niedrig. Vorausgesetzt, die beiden haben sich eine halbwegs günstige Wohnung (für münchner Verhältnisse) besorgt, sollte er sich schon mit der Hälfte an der Wohnung beteiligen.

Sie kann dann ja bei den Lebensmitteln ihre Großzügigkeit ausleben.

Wenn er das "Bratkartoffelverhältnis" - so er das als solches ansieht - nach dem Studium beenden sollte, bleibt wenigstens in finanzieller Hinsicht kein schaler Beigeschmack.

Antwort
von Gaenseliesel, 2

Hallo, warum überlässt du diese Aufteilung nicht den jungen Leuten ? Die beiden sollen miteinander und der neuen Situation klar kommen. Erfahrungsgemäß brauchen die Kinder unsere " gut gemeinten " Ratschläge gar nicht. Uns hat doch auch niemand geraten wie und was wir in den eigenen 4 Wänden anstellen sollen.

Ich denke die Beiden haben sich dahingehend schon längst geeinigt. Der Freund ist Student, deine Tochter kennt seinen finanziellen Spielraum. Höchstwahrscheinlich wird er häufiger zu Hause sein und somit einen Großteil der Hausarbeiten übernehmen können. Wolltest du diese Stunden dann auch verrechnet wissen ? Dies war jetzt Spaß, aber überlegenswert dabei, oder ?

Lass sie mal machen, wenn der Rat der Eltern von Nöten ist, dann erfahrt ihr es schon !

Gruß ! K.

Antwort
von SBerater, 1

ich denke, das ist Thema des jungen Paares. Die sollten sich die Kosten aufteilen, wie sie wollen.

Wie sehe ich das? Ich sehe ganz klar eine Aufteilung und eine Bewertung der Finanzsituation. Weiss ich, welche Hütte sie in M beziehen? Wenn die 2.000 Euro kalt kostet, wird der Studi schnell die Grätsche machen. Der wird nur das zahlen können, was ein Studi eben so zahlt.

der Freund könnte ja auch einen Nebenjob machen oder Nachhilfe geben

das kann man so sehen. Aber bitte beachten, dass mglw. damit das Studium länger dauert. Das ist dann wieder ein anderes Problem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten