Frage von kostonix, 30

Termin Geldfluss Immobilienkauf?

Ich möchte gern, dass beim Verkauf einer Immobilie aus steuerlichen Gründen der Geldfluss noch innerhalb dieses Jahres stattfindet. Gibt es die Möglichkeit, bei einem Immobilienverkauf den Zeitpunkt des Geldflusses zwischen Käufer und Verkäufer im Notarvertrag unabhängig von den zeitlichen Abläufen bei Finanzamt, Amtsgericht und Notar festzulegen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von wfwbinder, 29

Theoretisch ja, praktisch schwierig.

Keiner wird Geld auf den Weg bringen, wenn nicht bestimmt Dinge sicher udn erledigt sind.

Du kannst es versuchen es mit Zahlung über Notaranderkonto zu machen. Dann könntest Du behaupten, das der Eingang beim Notar ja der Zahlungsvorgang war.

Ausserdem, noch ist das Jahr über 2 Monate lang. Zahlung Grunderwerbsteuer usw. sind schon innerhlab von 4 Wochen über die Bühne zu bekommen.

Antwort
von Franzl0503, 11

Kostonix:

Du kannst den Kaufpreis schon vor Erfüllung der vertraglichen
Voraussetzungen zahlen und zwar auf eigene Gefahr, bevor z.B.:

eine Auflassungsvormerkung  an sicherere Rangstelle zu deinenGunsten im Grundbuch eingetragen ist,

die Löschung der auf dem Objekt evtl. noch eingetragenen
Belastungen (Hypothek, Grundschuld, Wohnrecht, Nießbrauch,
Vorkaufsrecht, Zwangsversteigerungsvermerk usw.) sichergestellt ist,

die steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamts dem Notar vorliegt,

das Objekt mängelfrei fertiggestellt  oder bei einer Bestandsimmobilie besenrein geräumt und übergeben ist,

dir sämtl. (restl.)  Objektunterlagen (Bauzeichnungen, Baugenehmigung, behördl., Bauabnahmeschein,Grenzattest, Lageplan,Flurkarte, Feuerversicherungsschein, Einheitswertbescheid  usw.) ausgehändigt wurden.

Ob die Überweisung auf Notar-Anderkonto (es entstehen relativ
hohe Notargebühren, die zu deinen Lasten gehen)  unter
bestimmten Treuhand-Auflagen schon als  als Kaufpreiszahlung  gilt, kläre am besten mit dem Notar ab.

Empfehlung: Bleib am Ball, mach Dampf, es sind noch ca. 10 Wo. Zeit. Kürzlich wurde hier die Auflageerfüllung innerhalb von sechs Wochen erreicht.  

Devise: "Was kann ich als Käufer noch tun, um die vertragl. vereinbarte Kaufpreisfälligekeit zu forcieren?"

Antwort
von billy, 17

Sie können die Vertragsdetails und als Verkäufer in begrenztem Umfang auch Sonderwünsche in den Vertrag mit aufnehmen lassen. Zeit genug bis Jahresende ist ja noch, wenn der Notar das in seinen Terminkalender bekommt sollte das kein Problem sein. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community