Frage von kuba385, 151

Teilzeitjob (20std = 800 Euro) + Honorarbasis (20std = 1000 Euro): geht das? Wie läuft es mit Versicherung bzw Steuer ab? Lohnt sich das?

hallo ihr lieben

ich habe einen Teilzeit Job ( 20 stunden ) kriege da 800 Euro raus . letzte Woche habe ich ein Angebot bekommen als Honorar Basis zu arbeiten, werde da ebenso 20 stunden arbeiten und dafür 1000 Euro netto kriegen ( also mehr als mein eigentlich Hauptjob ).

würde das gehen ? habe keine Ahnung was die Krankenkasse bzw. das Finanzamt dazu sagt. würde sich das rentieren ?. bitte um Hilfe .

vielen dank im Voraus

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von wfwbinder, 126

Tätigkeiten mit denen man mehr als 950,- Euro verdient lohnen sich nie, weil ab dann die Steuer udn die Sozialversicherung auf über 100 % steigen.

Sarkasmus aus.

Natürlich lohnt es sich mehr zu verdienen, denn der Höchststeuersatz in Deutschland ist 45 % und der gilt erst ab über 250.000,- Euro.

Was bei der genannten Kombination ein (relativ) teures Problem werden könnte, sind die Krankenversicherungsbeiträge. Bei dieser Kombination unterlägen alle Einkünfte dem Krankenversicherungsbeitrag.

Ausserdem ist ja noch nicht geklärt wie hoch die Einkünfte aus der Honorartätigkeit sein werden, weil ja wohl der Umsatz genannt ist.

Wenn die Honorartätigkeit sowohl von den Stunden, wie von den Einkünften (Gewinn) geringer wäre, könnte darauf kein Krankenkassenbeitrag fällig werden.

Die höhe der Steuer richtet sich nach den Einkünften. Auch dazu müsste man erstmal den Gewinn aus der Honorartätigkeit ermitteln.

Kommentar von kuba385 ,

danke schön für die Antwort !

wie gesagt die Einkünfte aus der Honorartätigket wird bei 1000 Euro liegen inkl. Fahrkosten ( mehr als mein Teilzeit Jobverdienst ) das haben sie mir schon festgelegt .

nur ich Weiß nicht ob ich sie zusagen soll oder nicht :(

Kommentar von wfwbinder ,

Wenn in den 1.000,- Euro die Fahrtkosten enthalten sind, können die angefallenen Kosten abgezogen werden. Ebenso sind Betriebsausgaben die Hälfte der Telefonkosten, Internet, ggf. Abschreibung auf Computer, Bürobedarf (man muss die Rechnungen und Kontoauszüge ja abheften. usw. usw. 

Aber selbst wenn der Gewinn ca. 1.000,- wäre und der volle KV Beitrag fällig wäre, ginge es ja bei ca. 150,- Euro für KV raus. Die ist dann steuerlich bei den Vorsorgeaufwendungen abzugsfähig.

Kann man die Honorartätigkeit auf 16 Stunden begrenzen?

Kommentar von kuba385 ,

die Tätigkeit ist auf 20 Stunden festgelegt da kann man leider nicht verhandeln...

wenn es nur um circa 150 Euro für ie Krankenversicherung gehen dann ist das ja noch in Ordnung. würde sich glaube ich lohnen

meine wichtigste Frage ist  muss ich Gewerbe haben um die Honorartätigkeit auszuüben?

vielen dank für die fachliche Hilfe ,Sie sind der beste !!

Kommentar von wfwbinder ,

Da in der Frage die Art der Tätigkeit nicht genannt ist, kann man auch nicht sagen, ob es freier Beruf, oder Gewerbe ist.

Danke für das Lob, aber es gibt hier im Forum mehrere, mit denen ich die Ehre habe in der FF-Championsleague zu spielen.

Kommentar von kuba385 ,

die Tätigkeit wäre Dolmetscher auf Honorar Basis bringt uns das weiter ?

mfg  

Kommentar von wfwbinder ,

Ja, das ist freier Beruf. Keine Gewerbeanmeldung, nur Fragebogen zur steuerlichen Erfassung.

Kommentar von kuba385 ,

danke Ihnen Champ :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten