Frage von Kallebums, 65

Erbschaft: wer bekommt die zweite Hälfte?

Tante und Onkel sind verstorben. Testamentsbegünstigte sind Sohn des Onkels aus 1.Ehe (keine Kinder) und ich je zur Hälfte.

Nun ist der Sohn verstorben und hat keinen Nacherben benannt. Wer erbt die andere Hälfte?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Erbe & erbrecht, 31

Wenn Ihr beide die einzigen Begünstigten im Testament ward und es keinen Pflichtteilsberechtigten (Kinder, Eltern Ehegatten) mehr gibt, dann bist Du, nach Wegfall des anderen testamentarischen Erben, Alleinerbe.

Antwort
von Gaenseliesel, 45

Hallo,

hatte der verstorbene Miterbe keine Kinder, gilt nach § 2099 BGB, dass bei Wegfall eines testamentarisch benannten Erben dessen Anteil dem/den verbleibenden Erben zukommt.

Etwas anderes wäre, wenn der Erblasser ausdrücklich einen Ersatzerben benannt hätte, dann fällt diesem der Nachlas zu. Ist nicht der Fall, also erbst du die andere Hälfte.

Antwort
von Primus, 37

Lies mal:

http://www.deutsche-anwaltshotline.de/recht/news/304309-wer-erbt--wenn-der-erbe-...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten