Frage von alterherr, 4

TAN-Liste und Direct-Banking Zugang nicht mehr auffindbar!

Eine Freundin von mir schläft seit Tagen nicht mehr, weil sie ihre TAN-Liste sowie die Direct-Banking-Nummer nicht mehr findet. Wie sollte sie sich verhalten. Kann man die TAN-Liste bei der Bank sperren lassen. Sind TAN-Listen nocht zeitgemäß? Das geht doch heutzutage über SMS, oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von freelance, 4

Bank sofort anrufen und

  • prüfen, ob es unbekannte Zahlungen gab
  • ggf. Zugang sperren lassen
  • neue Unterlagen anfordern (Tanliste etc)

Tanlisten sind bei einigen Banken weiterhin üblich. Wenn die Bank Alternativen anbietet wie mTan (SMS) o.ä., dann könnt ihr ja diese wählen.

Antwort
von hildefeuer, 4

TAN-Listen müssen aktiviert werden. Wenn es eine nicht aktivierte TAN-Liste war ist das unkritisch. Wenn den TAN-Liste aktiv war, sollte man sie sperren lassen. Am besten sofort telefonisch und eine neue Anfordern. Zuvor prüfen lassen ob Anschrift noch stimmt. Bei einigen Banken kann man den Versand von Unterlagen ändern an fremde Anschriften. Wenn das der Fall ist, sofort alles sperren lassen und Anzeige erstatten. Das Banking via SMS heist mTAN. Ist aber aktuell auch unsicher geworden, da die Telefon-Anbieter ungeprüft Multi-SIMs verschicken auch an fremde Anschriften und so mTANs auf Mobiltelefonen mit Multi-SIM Karten landen und so Guthaben ins Ausland verschoben werden. Aktueller Bericht in der ct.http://www.heise.de/ct/inhalt/2013/18/56/

Antwort
von Sessy, 4

Kontaktiere Deine Bank. Die werden Dir genau sagen welche Schritte notwendig sind. Wahrscheinlich musst Du ein neues Tan-Verfahren beantragen. Die alten Tan-Nummern verlieren dann ihre Gültigkeit. Am besten lass das Tan-Verfahren dann direkt auf Mobile umstellen. Dann hast Du zukünftig solche Probleme nicht mehr.

Antwort
von Primus, 4

Die Bank anrufen und sich über die meist hinterlegte Sicherheitsfrage identifizieren.

Danach kann sie sich für ein neueres Tan-Verfahren registrieren lassen, oder auch das Konto kündigen.

Kommentar von volksbanker ,

Das ist doch Käse - was hat eine Kontokündigung mit dem Verlust der TAN-Liste zu tun!? Außerdem haben nicht alle Banken "Sicherheitsfragen" - daher kannst du diese Aussage pauschal nicht treffen.

Kommentar von Primus ,

nicht alle Banken "Sicherheitsfragen

daher auch das Wörtchen meist in meiner Antwort. Außerdem war das mit der Kündigung nur ein Beispiel dafür, dass man auch mit verlorenen

Direct-Banking-Nummern

telefonisch alles machen kann!

PS. Warum gleich so unfreundlich? Man kann vermeintliche Kritik auch anders rüberbringen ;-))

Antwort
von Privatier59, 4

Ob TAN-Listen noch zeitgemäß sind ist hier ja nicht die richtige Frage. Wenn man das alte TAN-Verfahren gewählt hat und sich somit gegen die von fast allen Banken angebotenen Alternativen entschieden hat, muß man damit leben. Geht die TAN-Liste veloren ist es die absolut falscheste Entscheidung erst lange herum zu grübeln. Sofortige Kontaktaufnahme mit der Bank ist angesagt um die TAN-Liste sperren und eine neue anfordern zu können.

Antwort
von volksbanker, 4

Sorry, aber XXX. Natürlich muss sie der Bank sofort Bescheid geben, damit die Bank eine Sperre veranlassen kann. Da fehlt mir ehrlich gesagt jegliches Verständnis wenn ich so etwas lese - vorallem haftet deine Freundin für Schäden komplett, wenn sie den Verlust der Zugangsdaten nicht sofort bekannt gibt.

Also sofort zur Bank gehen und die TAN-Liste sperren lassen. Zudem sollte sie sich für ein besseres Verfahren (mobileTAN oder Smart-TAN-Plus) entscheiden.

Kommentar von ffsupport ,

Beleidigenden Teil durch Support entfernt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten