Frage von Maria35, 48

Tafelpapier als Altbestand geltend machen?

Wir haben vor einiger Zeit alte Tafelpapiere meines verstorbenen Vaters auf Anraten der ausstellenden Bank im Namen meiner Mutter (es bestand Gütergemeinschaft) in ein Depot eingeliefert. Nun sagt die Bank, es würde sich um einen Neubestand handeln und an das Geld kommt man erst in 2 Jahren ran - 1 Jahr Bestand, 1 Jahr Kündigungsfrist. Welche Möglichkeiten habe ich, dass es als Altbestand akzeptiert wird und ich unmittelbar auflösen kann? Der Kurs ist grad gut, insgesamt aber ist die Zukunft des Fonds sehr ungewiss... . Hab den Eindruck, niemand weiß wirklich Bescheid.

Antwort
von LittleArrow, 46

Tafelpapiere - Fonds - WKN?

Tafelpapiere kenne ich nur als verzinsliche Anleihen, nicht als Fonds. Wie lautet denn die WKN dafür?

Antwort
von Privatier59, 46

Es geht hier unzweifelhaft um offene Immobilienfods für die eine Kündigungsfrist gilt. Bei anderen Fondsanteilen gibt es diese Kündigungsfrist nicht. Schade daß Du keine WKN angegeben hast um das zu bestätigen.

Liegen denn Kaufbelege vor? Sind die Anteile vor 2013 nachweisbar angeschafft worden? Auf bloße Erzählungen brauchte sich keine Bank einzulassen. Damit könnte ja jeder Kunde kommen.

Fondsanteile lassen sich auch über die Börse verkaufen. Das nur als Hinweis.

Kommentar von Maria35 ,

Vielen Dank, ja, es ist ein offener Immobilienfonds, WKN-Nr. hab ich leider nicht parat; die Kaufbelege liegen vor, Anfang 2000, allerdings ohne Name des Käufers, aber der Bankangestellten, die Coupons sind jährlich bei eben dieser Bank über das Konto meines Vaters bzw. nach dessen Tod der Mutter eingelöst worden, Steuer wurde abgezogen, bis es vor 3 Jahren wegen einer Gesetzesänderung plötzlich nicht mehr möglich war... wir haben uns nun doch zur Depoteröffnung entschlossen, damit etwas vorangeht mit diesen Zetteln... . Wir haben keine Erfahrung mit Börsenverkauf, der Bankberater hat davon abgeraten, weil der Kurs deutlich schlechter ist; wir würden den Fonds gerne als Altbestand schnellstmöglichst abstoßen... 

Kommentar von Privatier59 ,

Nach meiner Einschätzung kann man mit den Kaufbelegen nichts nachweisen was die Haltedauer bei Euch oder Euren Rechtsvorgängern betrifft. Da hat die Bank recht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten